Benenne die Nudel

Du liebst Nudeln? Wir auch! Und genau deshalb möchten wir gern genau wissen, mit wem wir es da auf dem Teller zu tun haben. Kennst du all diese Nudelsorten beim Namen? Kannst du ➤Linguine, ➤Gnocchi und die vielen anderen Nudeln auseinanderhalten? Hier lernst du italienische Nudelsorten in fast jeder erdenklichen Form kennen und so manche Rezepte gibt's noch dazu. Guten Hunger!

Tagliatelle: unspektakulär edel

Diese Nudel kann man auch mit wenig Dekorationsgeschick auf den Teller schubsen. Sie sieht dennoch immer so aus, als hätte der Koch gewusst, was er tut. 

Gnocchi: kartoffeliger Knödelnachwuchs

Gnocchi haben es nicht leicht: Die einen wissen nicht, wie man sie ausspricht, die anderen kennen diese Pasta nicht. Mit beidem machen wir heute Schluss!

Cannelloni: Da guckst du in die Röhre

Die Cannelloni ist eine besonders beliebte Pasta im Vorratsregal, denn vollgepackt bis obenhin steckt meist richtig Feines drin! Lerne das Röhrchen kennen!

Penne: die aufgeweckte Nudel

Die Penne gehört zu den in Deutschland besonders häufig verputzten Pastasorten. Und die Geschwister der vielseitigen Nudel sind ähnlich beliebt.

Farfalle: die flatterhafte Nudel

Die Farfalle sieht modern aus. Tatsächlich ist das kleine Schleifchen jedoch eine der ältesten Nudelsorten der Welt.

Rigatoni: die einfach gute Nudel

Manchmal ist einfach auch einfach am besten. Die Rigatoni ist nur ein riffeliges Röhrchen. Dennoch hat sie es verdient, dass man sie genauer kennenlernt.

Spaghettoni: der füllige Bruder der Spaghetti

Nudel mit Wohlfühlgewicht: Während die Spaghetti rank und schlank in die Teller hüpft, ist die Spaghettoni eher füllig um die nudelige Hüfte.

Trenette: Zwillingsnudel aus dem Norden

Nimm dir ein paar frische Spaghetti, walze einmal beherzt mit dem Nudelholz darüber und schwups! Schon hast du Trenette gezaubert!

Casarecce: Nudel mit Geheimbotschaft?

Diese Pasta sieht aus wie kleine Schriftrollen. Da möchte man schon mal schauen, ob in der Nudel etwas Spannendes wie z. B. „Vorsicht, lecker!“ steht.

Gewöhnlich, aber außergewöhnlich lecker

Für vollen Genuss reichen manchmal schon Wasser und Hartweizengrieß, die auf eine Länge von 25 cm und eine Dicke von 2 mm zurechtgenudelt wurden.

Castellane: Diese Nudel rockt!

Würde man Pastasoße fragen, an wem sie sich am liebsten festhält, wäre die Nudelsorte Castellane sicher ganz vorn dabei. Und das aus gutem Grund.

Fusilli Bucati Corti: eine Nudel zum Kringeln

Na, da haben wir uns heute aber einen echten Pastaprofi auf den Teller geschaufelt. Die Fusilli Bucati Corti kann nämlich so gut wie alles!

Die schlanke Schwester der Spaghetti

Du hast keine Zeit zum Kochen? Kaum Zutaten da? Und kannst nichts am Topf? Schnapp dir diese Nudel und alles wird gut!

Kleine Nudel mit großem Nähebedürfnis

Diese Nudel ist ein echter Kuschelkönig auf dem Teller. Ihren Namen hat sie von einem Haushaltsgegenstand.

Der Freischwimmer unter den Nudeln

Diese Nudel ist klein, hat aber Mut wie eine große und macht am liebsten einen Köpper mitten hinein in köstliche Suppen! 

Rund, riffelig, ratzeputz weg!

Die Suche nach der kleinen Schwester einer sehr bekannten Pasta lohnt sich, denn sie ist ein echtes Soßenwunder!

Kleine Heizung zum Verputzen

Diese kleine Nudel wärmt Pastafreunden nicht nur das Herz, sondern auch den Bauch von innen!

Fregola Sarda: Winzling mit Biss

Du magst es "klein, aber oho" und gern mit Biss? Da bist du bei der Fregola Sarda genau richtig!

Wie heißt dieses Hörnchen?

Wie wäre es mit Schnecken zum Abendessen? Nicht dein Ding? Doch, die hier schmecken jedem!

Diese Nudel tarnt sich perfekt

Wer hat den Reis reingelassen? Oh ... das ist gar kein Reis? Na dann: Willkommen, liebe ...!

Bei dieser Nudel bist du platt!

Man munkelt, diese Nudeln seien eigentlich Spaghetti, die was auf den Deckel bekommen hätten.

Der heimliche Doppelgänger

Diese Nudel sieht aus wie ein Promi, ist aber jemand anderes. Denn nein: Das ist keine Makkaroni!

Platz da und Ring frei für die ...?

Diese Nudel dachte, man würde sie wegen ihrer putzigen Größe nicht essen. Ha! Weit gefehlt!

Wie heißt dieses Pasta-Hütchen?

Heute solltest du beim Essen unbedingt genau hinhören, denn bei dieser Pasta sind wir ganz Ohr!

Schief gewickelt, aber so lecker!

Roh sieht diese Nudel ziemlich schief und krumm aus, gekocht hat sie aber eine geheime Superkraft.

Unauffällig edel: Penne Lisce

Es gibt Nudeln, die machen optisch einiges her. Die Penne Lisce ist da ganz anders. Und genau deshalb mögen wir sie so.

Strozzapreti: Die zwielichtige unter den Nudeln

Hattest du schon mal Angst vor einer Nudel? Vermutlich nicht, aber wenn du den Namen dieser Pasta erfährst, wirst du deine Meinung vielleicht ändern.

Gemelli: doppelter Genuss zum Verschlingen

Liebst du Aufläufe? Dann ist die Gemelli dein Freund! Die praktische Nudel ist zwar nicht sonderlich groß, aber bärenstark und behält immer den perfekten Biss.

Mafaldine: die kleine Königin der Pastawelt

Einen Hofknicks musst du vor der Mafaldine nicht machen. Aber etwas Hochachtung ist angebracht, schließlich ist diese auffallend geformte Pasta königlich!

Paccheri: Nudel mit Durchschlagskraft

Die Paccheri sorgt für ordentlich Eindruck auf dem Teller, denn so große Nudeln sieht man selten. Und die Bedeutung ihres Namens? Die macht wirklich Angst.

Pipe Rigate: Die Nudel, die auf alles pfeift

Wir lieben die Pipe Rigate! Kaum eine andere Nudel ist so sympathisch geformt und so vielseitig einsetzbar! Wie du sie am besten genießt, liest du hier.

Pappardelle: die nudelige Breitseite

Nudeln sind uns ja grundsätzlich sympathisch, aber die Pappardelle mögen wir ganz besonders. Warum? Ihr Name hat eine sehr treffende Bedeutung.

Conchiglioni: das nudelige Raumwunder

Diese Pasta sieht aus, als hätte man sie direkt aus dem Meer gefischt. Und das ist wundervoll, denn die Muschelform kannst du perfekt nutzen.

Capelli D’Angelo: Jetzt wird’s haarig

Pack dir doch heute mal ein paar Haare auf den Teller! Was komisch klingt, ist unheimlich lecker und in einem Punkt sogar rekordverdächtig!

Bandnudeln? Mini-Nudeln? Wir nehmen alle!

Von Nudeln bekommen wir einfach nie genug! All die vielen Nudelsorten, die mit allerhand leckeren Soßen kombiniert immer wieder gut und immer wieder anders schmecken, sind einfach ein Geschenk an jeden Fan abwechslungsreichen Essens. Bandnudeln, kurze Nudeln, besonders kleine Nudeln ... Hach, wir lieben einfach alle!

Das besonders Gute an Nudeln: Die Rezepte sind oft so einfach, dass sie wirklich fast jeder kochen kann. Und fehlt mal eine Zutat, gibt es genügend andere italienische, aber auch viele weitere Rezepte, die garantiert gelingen.

Such dir unter all den Nudelsorten die Form aus, die du am liebsten kochen und dann verputzen möchtest. Sind es italienische Bandnudeln? Penne Rigate? Linguine? Oder ganz andere italienische Nudeln mit einer noch mal anderen Form? Für welche Nudeln bzw. Nudelsorten du dich auch immer entscheidest: Wir wünschen viel Erfolg beim Kochen, einen guten Appetit und den perfekten Genuss der Nudeln!