Suppenrezepte: eine Kürbissuppe mit Deko

Die besten Suppenrezepte: Mit Suppen lecker durchs Jahr

Ob als Vorspeise oder als Hauptmahlzeit, als heiße oder kalte Köstlichkeit - eine gute Suppe ist lecker und noch dazu meist schnell gemacht: Hat man die richtigen Rezepte, sind Suppen zudem einfach zubereitet und passen in jede Jahreszeit.

Sie können scharf schmecken, würzig, cremig oder deftig. Es gibt Rezepte für leckere Kürbissuppe, Tomatensuppe, Erbsensuppe, Hochzeitssuppe, Kartoffelsuppe, Linsensuppe und, und, und … Kaum ein anderes Gericht ist so lecker und vielfältig. Schier zahllose Rezepte sorgen für Abwechslung und bei Bedarf auch auf die Schnelle für ein leckeres Essen. 

Da wundert es nicht, dass sie rund um das Jahr gefragt sind – sowohl an kalten als auch an heißen Tagen. Suppen sind weit mehr als nur Eintopf: Sie sind Essen für die Seele.

Na, bist du jetzt auf den Geschmack gekommen? Vier leckere Rezepte für das ganze Jahr haben wir im Folgenden für Dich zusammengestellt.

Frühling: Rezept für eine Spargelcremesuppe

Spargelsuppe mit Spargel, Brot und einem Löffel

Die Spargelzeit ist nur auf wenige Monate begrenzt. Sie beginnt in der Regel Mitte bis Ende April und geht bis etwa Ende Juni. Umso mehr freuen sich Fans des weißen oder grünen Gemüses, wenn die Saison wieder beginnt und die Stangen verarbeitet werden können – zum Beispiel zu einer feinen Spargelcremesuppe.

Diese Zutaten brauchst Du für 4 Personen:

  • 1 kg weißer Spargel
  • 50 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 200 g Schlagsahne
  • Zitronensaft
  • Muskat
  • Kerbel
  • Pfeffer
  • Salz
  • Zucker

Zubereitung – so geht's:

  1. Spargel waschen, die unteren Enden abschneiden und das Gemüse schälen.
  2. Spargelschalen in einem Topf mit 1,2 l Wasser für etwa 20 Minuten köcheln lassen. Den entstandenen Fond anschließend absieben.
  3. Spargel in kleine Stücke schneiden und im Spargelfond etwa 10 Minuten bissfest garen. Danach Spargelstücke herausnehmen.
  4. Butter in einem Topf erhitzen und Mehl darin anschwitzen. Nach und nach mit Sahne und Spargelfond ablöschen. Das Ganze etwa 5 Minuten köcheln lassen.
  5. Suppe mit Salz, Zucker, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft nach Belieben abschmecken. Spargelstücke hinzufügen und mit Kerbel servieren – und fertig ist die vegetarische Frühlingssuppe!

Du hast nicht viel Zeit zum Kochen aber Lust auf eine schnelle Suppe? Dann probiere doch mal dieses ➤Blitzrezept für eine Spargelsuppe aus.

Sommer: Rezept für Gazpacho

Eine Gazpacho mit Brot

Wenn das Thermometer im Sommer mal wieder die 30-Grad-Marke knackt, dann möchte man in der Regel nichts Schweres essen. Abhilfe schaffen da Rezepte für kalte Suppen wie eine Gazpacho. Der leichte, vegetarische Klassiker aus der spanischen und portugiesischen Küche mit reichlich Tomaten ist kalorienarm, leicht zu kochen und sorgt an besonders heißen Tagen schnell für Erfrischung. Hier gibt's das Rezept für die kalte, vegetarische Leckerei.

Diese Zutaten brauchst Du für 4 Personen:

  • 800 g Tomaten
  • 1 Paprika
  • 0,5 Salatgurke
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 3 Scheiben Toastbrot
  • 5 EL Öl
  • 3 EL Weinessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 0,5 Liter Gemüsebrühe

Zubereitung – so geht's:

  1. Tomaten, Gurke, Knoblauch und Zwiebel waschen und in Stücke schneiden.
  2. Gemüsestücke und Toastbrot gemeinsam mit der Brühe pürieren.
  3. Öl und Weinessig hinzufügen.
  4. Suppe mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  5. Gazpacho etwa 3 Stunden kaltstellen – und anschließend nur noch genießen!

Herbst: Rezept für eine Kürbissuppe

Kürbissuppe mit Kürbissen auf Holz

An Kürbissuppe kommt man im Herbst nicht vorbei – und das völlig zu Recht. Das Gemüse hat in dieser Zeit Saison und schmeckt einfach nur lecker. Das Kochen ist zudem denkbar einfach, wetten? Schließlich gibt es zahllose schnelle Suppen-Rezepte mit Kürbis. Versuche es doch einmal mit diesem etwas exotischen Suppenrezept:

Diese Zutaten brauchst Du für 4 Personen:

  • 600 g Hokkaido-Kürbis
  • 400 g Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 1 cm großes Stück Ingwer
  • 2 EL Butter
  • 0,6 l Brühe
  • 1 Dose Kokosmilch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitronensaft
  • Koriander

Zubereitung – so geht's:

  1. Kürbis, Möhren, Zwiebel und Ingwer schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Die Zutaten in Butter andünsten, mit Brühe aufgießen und etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  3. Das Ganze anschließend pürieren und mit Kokosmilch auffüllen.
  4. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und mit Koriander servieren – fertig!

Du liebst Kürbis? ➤Hier haben wir tolle weitere Rezepte für Dich!

Winter: Rezept für eine Kartoffelsuppe

Zwei Portionen Kartoffelsuppe auf einem Tablett

Im Winter, wenn die Außentemperatur fällt, dürfen Suppen schon einmal deftiger sein – schließlich sollen sie Energie liefern, satt machen und den Körper von innen wärmen. Das trifft auf viele Suppen-Rezepte zu. Das folgende mit Kartoffeln ist allerdings eines der besten Suppen-Rezepte:

Diese Zutaten brauchst Du für 4 Personen:

  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 Bund Suppengemüse
  • 1 Liter Brühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Speckwürfel

Zubereitung – so geht's:

  1. Kartoffeln und Suppengemüse schälen, in kleine Stücke schneiden und mit der Brühe in einem Topf für etwa 25 Minuten kochen.
  2. Anschließend das Ganze pürieren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  3. Speckwürfel anbraten und die Kartoffelsuppe damit servieren – einen guten Appetit wünschen wir Dir!

Häufige Fragen zum Thema Suppenrezepte

Suppen sind zwar leicht zubereitet, nichtsdestotrotz ergeben sich manchmal einige Fragen rund um die Suppen-Rezepte. So wie diese beispielsweise:

Wie viel Suppe sollte man pro Person einplanen?

Du planst eine Party, auf der Du Suppen servieren möchtest, fragst Dich aber, wie viel Du pro Person dabei einplanen solltest? Eine genaue Antwort auf diese Frage gibt es trotz Rezept meist nicht, da der Hunger manchmal größer und manchmal kleiner ist. Als Richtwerte eignen sich allerdings folgende Angaben:

  • 250 ml pro Person, wenn die Suppe nur eine Vorspeise ist
  • 500 ml pro Person, wenn die Suppe eine Hauptspeise ist

Was tun, wenn die Suppe versalzen ist?

Einmal nicht genau aufgepasst, ist es schnell passiert: Die Suppe ist versalzen oder verwürzt. Gibt es dann noch eine Möglichkeit, sie zu retten? Ja, zum Glück gibt es die: Eine geschälte, rohe Kartoffel kann hier die Lösung sein. Lege diese einfach am Stück in die Suppe und koche sie mit. Was passiert? Die Knolle nimmt die überschüssigen Gewürze ganz einfach auf.
Alternativ und wenn es die Konsistenz der Suppe zulässt, kann das Gericht auch einfach mit Flüssigkeiten wie Wasser, Milch oder Sahne gestreckt werden. Auf die gleiche Weise kannst Du Suppen übrigens auch etwas an Schärfe nehmen. Also nicht verzagen!

Wie lange kann man Suppen aufbewahren und wie lange hält sich Suppe?

Am längsten hast Du etwas von einer Suppe, wenn Du sie kühl aufbewahrst. Lasse sie also am besten nach dem Essen abkühlen, fülle sie in einen dicht schließenden Behälter und stelle diesen in den Kühlschrank. Auf diese Weise hält sich Suppe bis zu drei Tage. Wenn Du die Suppe einfrierst, ist sie sogar noch länger verwendbar: Im gefrorenen Zustand ist sie bis zu drei Monate nach der Zubereitung noch gut.

Das könnte Dich auch interessieren:

Blitzrezept: Grün-weiße Spargelsuppe

Na, welcher Spargel ist dir am liebsten? Der grüne oder der weiße? Sofern Du dich nicht entscheiden kannst, haben wir hier das perfekte Rezept für Dich!

5 besonders einfache Rezepte mit Kürbis

Der Herbst bringt ein echtes Gemüsehighlight auf den Tisch: Kürbis! So gelingt er besonders einfach und besonders lecker.

Blitzrezept: Spaghetti Bolognese

Nudeln gehen einfach immer, egal, welche Soße man oben drauf tut. So zauberst Du eine köstliche Bolognese-Soße in unter 30 Minuten.