Blitzrezept: Spargelsuppe steht auf einem Tisch mit Zutaten

Blitzrezept: Grün-weiße Spargelsuppe

Na, welcher Spargel ist dir am liebsten? Der grüne oder der weiße? Sofern du dich nicht entscheiden kannst, haben wir hier das perfekte Rezept für dich, denn darin kommen gleich beide Sorten vor. Und das Beste: Für die Zubereitung brauchst du nicht mehr als 30 Minuten!

Es ist gerade keine ➤Spargelsaison? Dann schau mal in den Froster, vielleicht hast du Glück, denn man kann ohne Probleme auch ➤Spargel einfrieren!

Zutaten:

  • 300 g weißer Spargel
  • 250 g grüner Spargel
  • 3 Wacholderbeeren
  • 3 Lorbeerblätter
  • 2 Zwiebeln
  • 50 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 100 ml Weißwein
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zitrone
  • Pfeffer und Salz
  • 200 ml Sahne
  • 100 g Schmand
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 kleine Zucchini
  • etwas Zucker

Zubereitung:

  1. Einmal freimachen, bitte
    Schäle den weißen Spargel und gib die Schalen in einen kleinen Topf. Füge so viel Wasser hinzu, dass die Schalen bedeckt sind (ca. 175 ml) und lasse die Wacholderbeeren und Lorbeerblätter hinterherhüpfen. Heize nun ordentlich ein und bringe alles zum Kochen. Stelle den Topf dann beiseite.
  2. Zack! Köpfe ab!
    Nun gehst du dem geschälten weißen Spargel an die Kehle und schneidest die Köpfe ab. Lege sie beiseite und zerteile den Rest in kleine Stücke.
  3. Frau Holle im Einsatz
    Schäle die Zwiebeln und hacke sie sehr fein. Brate sie dann mit der Butter in einem Topf an, bis sie glasig sind. Nun spielst du Frau Holle: Lasse das Mehl nach und nach über die Butterzwiebeln rieseln und rühre dabei immer fleißig um. Lasse dann die Spargelstücke hinterherpurzeln und schwitze sie kurz mit an. Gib dann den Weißwein dazu und lasse alles kurz aufkochen. Gieße nun noch die Gemüsebrühe an und koche die Suppe, bis der Spargel gar ist (ca. 15 Minuten).
  4. Köstliche Stückchen
    Wasche dann den grünen Spargel und schneide ihn ebenfalls in Stücke (schräg geschnitten sieht es etwas schöner aus). Die Köpfe säbelst du auch hier ab und gibst sie zu den weißen Köpfen, die nach wie vor auf ihren Einsatz warten.
  5. Zitrone für den Pfiff
    Wasche die Zitrone gründlich, reibe die Schale ab und gib sie zur Suppe.
  6. Suppenzusammenführung
    Gieße dann den Sud aus Spargelschalen durch ein Sieb nach und nach in die Suppe. Püriere mit einem Pürierstab alles fein durch und schmecke mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft ab. Sahne und etwas Schmand machen's besonders lecker!
  7. Ab in die Pfanne!
    Gib nun das ➤Olivenöl in eine Pfanne, schneide die Zucchini in dünne Scheiben und brate sie mit den Spargelköpfen sowie den grünen Spargelstücken an. ➤Pfeffer, ➤Salz und Zucker dazu und abschmecken.
  8. Garnieren und genießen
    Garniere die Suppe mit den Spargelstücken und lasse sie dir schmecken!

Wenn du Suppen grundsätzlich liebst, schau doch mal hier vorbei: ➤Wir haben das perfekte Suppen-Rezept für jede Jahreszeit.

Das könnte dich auch interessieren:

Grün oder weiß: Welcher Spargel ist gesünder?

Hmmm, köstlich sind beide Spargelsorten, aber einer hat in Sachen Gesundheit die Spargelspitze vorn. Wir verraten, welcher das ist.

Kann man Spargel einfrieren?

Spargel ist leider nicht rund ums Jahr verfügbar. Deshalb gilt: Friere deinen Spargel doch einfach ein! Das solltest du beachten.

Warum werden Eier im Supermarkt nicht gekühlt?

Sucht man Eier im Supermarkt, findet man diese nicht in den Kühltheken, sondern im Regal. Aber stehen sie da nicht falsch?