Spargelzeit: Ein Bund weißer Spargel

Spargelzeit: Jetzt wird’s wieder lecker

Die Spargelzeit ist die leckerste Zeit im ganzen Jahr. Wenn das Jahr noch eher jung ist, strecken die grünen oder weißen Stangen nach und nach die neugierigen Köpfe in die Welt hinaus.

Grün oder weiß? Welcher Spargel ist gesünder? Hier erfährst du es!

Wirklich alt wird das stängelige Gemüse allerdings nicht. Denn kaum hat es eine gewisse Größe erreicht, wird es auch schon an den Füßen abgeschnitten und nach der Ernte in Körbchen gesammelt. Bis zum Sprudelbad im Kochtopf und der Hochzeit mit köstlicher Sauce Hollandaise auf dem Teller dauert es dann nicht mehr lang.

Sehr lange im Jahr können wir den Spargel allerdings nicht genießen, ihn kochen, ➤grillen und für köstliche Rezepte verwenden, denn die Spargelzeit ist recht kurz. Bist du ein echter Spargelfan, solltest du die Spargelsaison daher so gut wie möglich ausnutzen. Hier bekommst du alle Informationen dazu, wann Beginn und Ende der Spargelernte sind und von wo der Spargel einfach am besten schmeckt.

Wann beginnt die Spargelzeit?
Wann endet die Spargelzeit?
Ab wann kann man Spargel kaufen?
  ➤Wann ist Spargel besonders günstig?
Woher kommt Spargel aus Deutschland?

Wann beginnt die Spargelzeit?

Die Spargelzeit beginnt meist ungefähr Mitte April. Allerdings ist der Beginn der Spargelsaison sehr vom Wetter abhängig. Ist der Winter lang und kalt und kommt auch der Frühling nicht so recht in die Puschen, kann sich der Start der Spargelzeit auch verzögern. Manchmal ist der Beginn der Saison sogar erst im Mai. Dann müssen all die leckeren Rezepte noch etwas in den Küchenschubladen warten.

Wann endet die Spargelzeit?

Das Ende der Spargelzeit in Deutschland ist traditionell am 24. Juni. Dieser Tag heißt auch „Johannistag“. Bei grünem Spargel endet die Saison früher: Hier ist meist in der zweiten Juniwoche Schluss.

Grundsätzlich könnten die Bauern auch danach noch Stangen ernten, allerdings tun sie damit nur dir einen Gefallen. Für sie selbst ist eine so späte Ernte schädlich, denn die Pflanzen brauchen eine gewisse Zeit, um sich zu erholen. Ernten die Bauern zu lange, fällt der Ertrag in der kommenden Saison deutlich geringer aus.

Spargelsaison: frischer Spargel im Korb

Ab wann kann man Spargel kaufen?

Obwohl die Spargelzeit erst Mitte April beginnt, kannst du hier und da auch schon vorher Spargel im Supermarkt entdecken. Der hat allerdings in der Regel schon einiges hinter sich: Sehr früh in den Märkten liegender Spargel kommt meist aus dem Ausland wie Griechenland oder Spanien.

Geschmacklich tut ihm die lange Reise meist nicht so viel, aber so manches Vitamin macht da schon mal den Abflug. Alternativ kommt der Spargel aus Deutschland, wurde hier jedoch unter einer Folie gezogen oder in beheizter Erde angebaut. Beides ist aus Umweltaspekten nicht die ideale Wahl.

Willst du den Spargel möglichst nachhaltig genießen, wartest du deshalb einfach, bis die ersten Stangen auf ganz natürlichem Wege ihre Köpfe zeigen und verwendest sie erst dann für die vielen Rezepte, die du seit der letzten Spargelzeit nicht mehr kochen konntest.

Wann ist Spargel besonders günstig?

Bei unseren Partnern wie ➤Rewe oder ➤Penny bekommst du leckeren Spargel immer zum besten Preis. Saisonale Schwankungen gibt es aber natürlich auch hier. Denn wenn die Bauern noch nicht viel stechen können, heben sie die Preise an. Erreicht die Spargelsaison ihren Höhepunkt und ist viel von dem Gemüse vorhanden, wird es entsprechend billiger.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Spargel im März und April sowie Mitte/Ende Juni teurer ist als Mitte Mai, also rund um die ➤Eisheiligen.

Woher kommt Spargel aus Deutschland?

Die größte Spargelernte gibt es übrigens jedes Jahr in Niedersachsen. Hier wurden beispielsweise 2015 über 25.000 Tonnen gestochen. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Bayern und Nordrhein-Westfalen, danach Brandenburg, Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz.

Kaufe das Gemüse während der Spargelzeit möglichst regional. Warte außerdem mit dem Kochen und ausprobieren der Rezepte nicht zu lange nach dem Kauf. (Diese ➤grün-weiße Spargelsuppe lohnt sich beispielsweise.) Da freut sich die Natur genauso wie dein Geschmackszentrum.

Und wenn einmal was übrig bleibt? Kein Problem! ➤Spargel kannst du problemlos einfrieren. So kannst du ihn genießen, wann immer du willst!

Leckeres Essen gehört auf schöne Teller. Hier bekommst du sie:

Das könnte Dich auch interessieren:

Blitzrezept: Grün-weiße Spargelsuppe

Na, welcher Spargel ist dir am liebsten? Der grüne oder der weiße? Sofern Du dich nicht entscheiden kannst, haben wir hier das perfekte Rezept für Dich!

Kann man Spargel einfrieren?

Spargel ist leider nicht rund ums Jahr verfügbar. Deshalb gilt: Friere deinen Spargel doch einfach ein! Das solltest du beachten.

Grün oder weiß: Welcher Spargel ist gesünder?

Hmmm, köstlich sind beide Spargelsorten, aber einer hat in Sachen Gesundheit die Spargelspitze vorn. Wir verraten, welcher das ist.