Reife erkennen: Verschiedene Obstsorten liegen nebeneinander

So erkennst Du, ob das Obst reif ist

Ob eine Erdbeere reif ist, lässt sich recht einfach erkennen: Leuchtet sie dunkelrot und duftet süß, ist sie reif. Bei der Ananas, Melone oder Avocado wird's da schon schwerer. Wir verraten, worauf Du achten musst, um zu wissen, ob Du beim Obst zugreifen solltest.

Ananas

Um festzustellen, ob die Ananas wirklich reif ist, solltest Du sie zunächst einmal auf den Kopf stellen. Schnuppere dann am Stielansatz. Duftet dieser fruchtig-süß, ist das ein gutes Indiz dafür, dass die Ananas reif ist. Schaue Dir dann die Schale an: Sie sollte goldgelb sein. Zum Schluss kannst Du testweise noch an den inneren Blättern zupfen. Lösen sich diese leicht, ist die Ananas perfekt.

Avocado

Die Schale der Avocado (die übrigens ➤kein Obst, sondern ein Gemüse ist) verrät fast nichts über ihren Reifegrad. Es ist daher wichtig, sie einmal in die Hand zu nehmen und ganz lieb zu drücken. Gibt sie dem Druck leicht nach, ist die Avocado reif und kann gegessen werden.

Extra-Tipp: Avocados reifen schneller, wenn sie zusammen mit Äpfeln darauf warten, gegessen zu werden.

Reife von Obst erkennen: Eine Avocado liegt auf Bananen

Banane

Bananen werden im Anbauland unreif geerntet. Erst während des Transports reifen sie nach und kommen so mehr oder minder fertig gereift bei uns an. Achte bei Bananen auf eine strahlend gelbe Schale, die keine grünen Stellen mehr aufweist, dann schmecken sie wunderbar süß. Braune Flecken sollten sie übrigens nicht haben, denn dann sind sie schon überreif.

Im Supermarkt sind Bananen übrigens häufig nass. ➤Warum das so ist, liest Du hier.

Feige

Auch die Feige wird nachgiebig, wenn sie reif ist. Drücke auch sie ganz sanft, um den Reifegrad zu prüfen. Wichtig ist allerdings, dass sie nur weich ist - matschig sollte sie nicht sein.

Granatapfel

Einen Granatapfel solltest Du nicht nur ansehen, sondern auch einmal hochnehmen. Liegt er schwer in der Hand, ist er reif.

Extra-Tipp:So entkernst Du den Granatapfel ohne Sauerei.

Honigmelone

Um die Reife einer Honigmelone zu bestimmen, ist es hilfreich, einmal höflich anzuklopfen. Hallt es dumpf aus dem Obst wider, ist das ein Hinweis darauf, dass die Melone reif ist. Zudem riecht eine reife Honigmelone fruchtig-süß und gibt nach, wenn man sie drückt.

Extra-Tipp: Melonen lassen andere Obstsorten schneller reifen. Am besten lagerst Du sie deshalb getrennt von den anderen Leckereien.

Kürbis

Auch beim Kürbis lohnt sich freundliches Anklopfen: Hallt es hohl zurück, ist der Kürbis sehr wahrscheinlich reif. Schaue dennoch auch noch auf den Stielansatz: Ist dieser verholzt und trocken, kannst Du guten Gewissens zugreifen.

Reife von Obst erkennen: Kürbis liegt aufgeschnitten auf Holz

Mandarine

Die Schale einer reifen Mandarine strahlt leuchtend orange und hat auch die letzten grünen Farbtupfen verdrängt. Die Schale sitzt locker um die Frucht herum und lässt sich bei einer ausgereiften Mandarine leicht abschälen.

Mango

Bei Mangos sollte wiederum die Nase zum Einsatz kommen. Riecht die Frucht süß, stehen die Chancen gut, dass sie reif ist und ganz wunderbar schmeckt. Gibt die Schale auf leichten Druck dann auch noch nach, darf das Früchtchen direkt ins Einkaufskörbchen wandern.

Wassermelone

Um die Reife einer Wassermelone zu erkennen, kannst Du sie kurzerhand zum Musikinstrument umfunktionieren: Trommle mit den Fingerknöcheln auf die Schale. Bei einer reifen Frucht schallt ein voller, dumpfer Ton zurück.

Das Obst ist reif zum Verzehr - Du bist reif für die Insel? Los geht's!

Das könnte Dich auch interessieren:

Welche Supermarktschlange ist die schnellste?

Im Supermarkt sind nicht alle Schlangen gleich schnell. Wer weiß, worauf er achten muss, steht immer in der schnellsten Reihe.

Sind die Eier noch frisch? Dieser Test verrät's!

Den meisten Lebensmitteln merkt man es an, wenn sie ihre besten Tage schon hinter sich haben. Bei Eiern ist das nicht so leicht. Dieser Trick entlarvt faule Eier.

Darum gehören Tomaten nicht in den Kühlschrank

Tomaten sind lecker und gesund. Fast jeder mag sie, fast jeder isst sie und ... fast jeder macht bei der Lagerung einen entscheidenden Fehler!