Welche Kürbisse muss man schälen?

Welche Kürbisse muss man schälen?

"Willst Du gelten, mach Dich selten." Nicht nur, aber wohl auch, weil es Kürbis nicht das ganze Jahr über gibt, freuen wir uns jeden Herbst so sehr auf den leuchtend orangefarbenen Gemüsegenuss. Die Zubereitung von Kürbissen ist allerdings etwas aufwendiger. Dies gilt vor allem dann, wenn die Schale runter muss.

Aber welche Kürbisse muss man eigentlich schälen? Wir klären auf:

  1. Hokkaido-Kürbis
    Der Hokkaido-Kürbis gehört zu den beliebtesten Zutaten für eine leckere Kürbissuppe (das ➤Rezept für die Kürbissuppe gibt es hier). Durch seine handliche Größe und die vergleichsweise dünne Schale ist er recht gut zu verarbeiten, denn hier kann die Schale einfach dranbleiben. Einfach gründlich abwaschen und mitkochen, -backen oder -braten. So einfach geht's!
  2. Butternut-Kürbis
    Auch der Butternut-Kürbis hat eine praktische Größe. Er bringt genug Fleisch für leckere Aufläufe mit und schmeckt leicht gewürzt auch einfach grob zerkleinert und im Ofen gebacken. Die Schale vom Butternut ist allerdings recht hart. Zwar könnte man sie mitessen, bis sie weich ist, dauert es aber eine halbe Ewigkeit. Also runter damit und ab in den Topf mit dem Kürbisfleisch!
  3. Muskatkürbis
    Dieser Riese unter den Kürbissen lohnt sich vor allem, wenn man viele hungrige Bäuche zu füllen hat, denn der Muskatkürbis kann locker mal 30 kg auf die Waage bringen. Wird der Gigant gebraten, solltest Du die Schale entfernen, denn auch bei diesem gewaltigen Vertreter seiner Art ist sie recht hart. Soll's eine Suppe werden oder etwas Leckeres aus dem Ofen, kannst Du sie aber auch dranlassen und einfach mitkochen bzw. -backen.
  4. Buttercup-Kürbis
    Der Buttercup ist wirklich handlich und eignet sich daher gut, wenn man nur wenig Kürbisfleisch (z. B. als Beilage) benötigt. Allerdings ist der kleine Buttercup eine echt harte Nuss: Die Schale ist besonders robust und wird auch beim Kochen erst nach Ewigkeiten weich. Besser ist es daher, man schält sie ab. Doch selbst das ist beim Buttercup schwer. Er eignet sich daher am ehesten zum Befüllen z. B. mit der leckeren Suppe, deren Rezept wir oben verlinkt haben.
    Übrigens kann der Buttercup auch eine ganz besondere Rolle einnehmen, wenn man zu ➤Halloween fleißig ➤ Kürbisse schnitzt. Seine größeren Kollegen haben ihn nämlich zum Fressen gern ...

Das perfekte Messer zum Schälen gibt es hier:

Das könnte Dich auch interessieren:

Kürbis schnitzen: Die 5 besten Ideen

Halloween steht vor der Tür! Da kann man endlich wieder Kürbissen ein Gesicht verpassen. Diese Ideen von gruselig bis überrascht sind unsere Favoriten.

5 besonders einfache Rezepte mit Kürbis

Der Herbst bringt ein echtes Gemüsehighlight auf den Tisch: Kürbis! So gelingt er besonders einfach und besonders lecker.

Einer Erkältung vorbeugen: Die 9 besten Tipps

Überlasse Halsschmerzen und laufende Nasen den anderen. Wir verraten, wie Du Erkältungsviren eine freundliche Absage erteilst.