Der Zimtapfel hat noch viele drollige andere Namen

Zimtapfel: das besonders leckere Tropenfrüchtchen

Warm hat es der Zimtapfel gern. Warm und mit reichlich Niederschlag. Kein Wunder also, dass das so besonders geformte Früchtchen vor allem in den Tropen und Subtropen zu finden ist. Dort baumelt es an den Bäumen und hat vermutlich selbst gar keine Ahnung davon, wie köstlich es schmeckt.

Tatsächlich verbirgt sich unter der hellgrünen Schale, die in schicken Schuppen angeordnet ist, aber ein ganz besonders himmlischer Geschmack. So viel Geschmack würde man dem etwa 5 bis 15 Zentimeter großen Obst gar nicht zutrauen, das da in hübschem Pastell auf seinen Verzehr wartet und manchmal, wenn es ganz besonders reif ist, sogar von allein aufspringt, um endlich gegessen zu werden.

Süß, sahnig und sooo gut

Der helle und weiche Fruchtbrei im Inneren ist saftig, manchmal wird er sogar als sahnig beschrieben. Er schmeckt außerdem wunderbar süß nach Himbeere, ➤Erdbeere, ➤Banane und ➤Vanille. Hier löffelst du also quasi den Geschmack eines perfekten Obstsalats aus nur einer Frucht. Kein Wunder also, dass der Zimtapfel nicht nur als eines der köstlichsten Naschobjekte der Tropen zählt, sondern noch dazu reichlich lieb gemeinte Namen hat. Er ist nämlich auch bekannt als:

  • Rahmapfel
  • Zuckerapfel
  • Rahm-Annone oder
  • Süßsack

Kullert dir im Urlaub mal diese süße Überraschung über den Weg, schnappe sie dir, brich sie mit den Daumen auf und dann lass sie dir schmecken. Du kannst den Inhalt einfach roh weglöffeln (die Samen bitte einfach aussortieren oder ausspucken), aus dem Fruchtfleisch ein unendlich köstliches Eis oder mit etwas Wasser ein erfrischendes Sommergetränk zaubern.

Als wäre das alles noch nicht genug des Guten, hat das Früchtchen außerdem jede Menge Vitamin C im Gepäck: Rund 40 Milligramm sind es pro 100 Gramm. Damit ist der Zimtapfel also nicht nur lecker, sondern auch gesund und selbst der vitaminbombigen ➤Zitrone auf den fruchtigen Fersen.

Lass ihn dir schmecken!

Ein Pointee ist bestens gelaunt und lacht

Lecker klingt gut? Dann bist du hier genauso richtig:

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn gleich mit deinen Freund:innen!

Das könnte dich auch interessieren:

Pampelmuse: die Nicht-Grapefruit

Hast du gewusst, dass eine Pampelmuse nicht das Gleiche wie eine Grapefruit ist? Stattdessen sind die beiden wild verwandt. Wir gucken uns das mal an.

Ist das ein Tomaten-Paprika-Birnen-Apfel?

Nanu? Was ist denn da in die Küche gekullert? Dieses Früchtchen ähnelt gleich mehreren Obstkollegen! Vieleicht hat es auch deshalb so viele Namen.

Litschi: die echte Vitaminbombe

So eine Litschi ist schnell gepellt. Mit einem Haps wegnaschen solltest du das Früchtchen allerdings nicht, sonst erwartet dich eine böse Überraschung.