Darum ist die Erdbeere keine Beere: Einige Erdbeeren liegen in einer Schale

Die Erdbeere ist eine Nuss

Sie sieht aus wie eine Beere, sie schmeckt wie eine Beere und sie heißt wie eine Beere. In Wahrheit ist die Erdbeere aber ein ganz schön frecher Blender, denn genau genommen ist sie keine Beere, sondern eine Nuss!

Kaum zu glauben, aber die zu den Rosengewächsen gehörende Pflanze, die uns den Frühling und Sommer Jahr für Jahr versüßt, ist eigentlich eine sog. Sammelnussfrucht und der große rote Leckerbissen lediglich eine Scheinfrucht. Das heißt nicht weniger, als dass die Erdbeerpflanze von uns fatal missverstanden wird: Sie versucht mit den großen, roten „Beeren“ lediglich, einen möglichst guten Fruchtboden für die vielen kleinen darauf zu findenden Nüsschen zu schaffen. Und was machen wir? Wir futtern genau diesen Nüsschen einfach den Boden unter den Füßen weg!

Ein schlechtes Gewissen musst du deshalb aber nicht haben. Immerhin werden die kleinen Nüsse ja gleich mit verschlungen und niemand – nicht einmal die Erdbeere selbst – würde von dir erwarten, dass du die kleinen Knubbel einzeln abpflückst und wegknabberst.

Frisches Obst bis an die Haustür liefern dir diese Partner:

Das könnte Dich auch interessieren:

Gesundes Frühstück: Das solltest Du morgens essen

Morgenstund hat Gold im Mund? Vitamine und Ballaststoffe wären doch viel wichtiger! So sieht ein gesundes Frühstück aus.

Darum gehören Tomaten nicht in den Kühlschrank

Tomaten sind lecker und gesund. Fast jeder mag sie, fast jeder isst sie und ... fast jeder macht bei der Lagerung einen entscheidenden Fehler!

Warum werden Eier im Supermarkt nicht gekühlt?

Sucht man Eier im Supermarkt, findet man diese nicht in den Kühltheken, sondern im Regal. Aber stehen sie da nicht falsch?