Gießkanne mit Tülle

Wie heißt der "Hals" der Gießkanne?

Hast du heute schon deine Blümchen gegossen, deine Sträucher, die ➤Pineberry oder ➤Jostabeere? Falls ja, hattest du heute bestimmt schon etwas in der Hand, das du so gut wie täglich benutzt, aber nur in Teilen richtig benennen kannst. Oder weißt du wirklich, wie das lange Ende an deiner Gießkanne heißt?

Vorne an der Kanne steht dieses lange Rohr ab. Das macht das Behältnis etwas unhandlich beim Verstauen, aber beim Gießen ist die langgezogene Öffnung Gold wert. So plätschert das Wasser nämlich nicht unkontrolliert aus großer Höhe in Richtung deiner Pflanzen (empfindlichere Gewächse wie die ➤Physalis könnten sich da ziemlich erschrecken), sondern landet zielgerichtet genau da, wo es soll: an den Wurzeln. 

Die hilfreiche Vorrichtung hat einen Namen, den viele Menschen allerdings nicht kennen: "Tülle" heißt das Ding, das dir die Gartenarbeit wesentlich erleichtert. Klingt dir das zu seltsam, kannst du aber auch "Ausguss", "Ausgießer" oder "Schnabel" dazu sagen. Alle Bezeichnungen sind richtig. Und deinen Pflanzen ist das vermutlich vollkommen egal.

Erst kaufen, dann gießen! Schöne Pflanzen gibt es mit reichlich °P hier:

Das könnte dich auch interessieren:

Wie heißt das Ding für die Münze am Einkaufswagen?

Packe den Einkaufswagen beherzt am Griff, schnappe dir deine Einkaufsmünze und stecke sie in das … in den … Verdammt! Wie heißt das Ding?

Wie heißt der runde Teil des Löffels?

Die gewölbte Fläche am Abschleckende des Löffels trägt zuverlässig Leckereien von A nach B. Aber wie heißt das runde Ende des Löffels eigentlich? 

Wunderbeere: Das Obst, das zaubern kann

Bemerkenswert ist nicht der Geschmack der Mirakelfrucht selbst, sondern das, was sie mit dem Geschmack anderer Speisen macht! Sie kann nämlich zaubern.