Laffe am Löffel

Wie heißt der runde Teil des Löffels?

Hast du heute schon einen Joghurt gegessen, deinen Kaffee umgerührt oder ein leckeres Frühstücksei verputzt? Falls ja, hattest du dabei mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit einen kleinen Löffel in der Hand. Schließlich ist der durch seine spezielle Form besonders gut dafür geeignet, Flüssigkeiten in Bewegung zu versetzen oder allerhand Leckereien wegzulöffeln.

Die runde, gewölbte Fläche am Abschleckende des Essgeräts trägt dabei - je nach Geschick des Anwenders - recht zuverlässig verschiedene Dinge von A nach B, wonach B in der Regel ein Topf oder Mund ist. Aber wie heißt das runde Ende des Löffels eigentlich? 

Die Leckereien-Transportmulde am Löffel heißt ganz offiziell Laffe. Der Begriff kommt aus dem Mittelhochdeutschen. „Laffe“ steht dort für „Lippe“. Das Verb „laffen“ bedeutet außerdem „schlürfen“ oder „lecken“. 

Wenn du das nächste Mal beim ➤gesunden Frühstück all die Köstlichkeiten wegschlemmst, kannst du nun also auch das dabei genutzte Transportmittel richtig benennen. 

Lass es dir gut schmecken!

Erst rühren, dann genießen! Hier gibt's köstlichen Kaffee:

Das könnte dich auch interessieren:

Wie heißt das Ding für die Münze am Einkaufswagen?

Packe den Einkaufswagen beherzt am Griff, schnappe dir deine Einkaufsmünze und stecke sie in das … in den … Verdammt! Wie heißt das Ding?

Wie heißt der "Hals" der Gießkanne?

Vorn an der Kanne steht ein langes Rohr ab. Das sieht komisch aus, beim Gießen ist die langgezogene Öffnung aber Gold wert. Aber wie heißt die eigentlich?

Sind die Eier noch frisch? Dieser Test verrät's!

Den meisten Lebensmitteln merkt man es an, wenn sie ihre besten Tage schon hinter sich haben. Bei Eiern ist das nicht so leicht. Dieser Trick entlarvt faule Eier.