WhatsApp-Gruppen

WhatsApp-Gruppen erstellen, verlassen, löschen: So geht's

WhatsApp-Gruppen sind Fluch und Segen zugleich. Einerseits kann man so Informationen sehr bequem an eine große Zahl Menschen schicken. Andererseits ist es so gut wie sicher, dass auch diese große Zahl von Menschen wiederum Informationen sendet. 

Wer ➤WhatsApp auf dem Smartphone installiert und leichtfertig mehreren WhatsApp-Gruppen beitritt, hört bald nur noch den Benachrichtigungston seines Handys. Damit du die Gruppen sinnvoll für dich nutzen kannst, haben wir die wichtigsten Fragen dazu gesammelt. Und die Antworten darauf packen wir praktischerweise auch gleich noch dazu. Diese Dinge solltest du über WhatsApp-Gruppen wissen!

Was sind Whatsapp-Gruppen?

In WhatsApp-Gruppen unterhältst du dich nicht nur mit einer anderen Person, sondern mit mehreren. Genauer gesagt, können sich hier sogar seit einem ➤kürzlich erfolgten WhatsApp-Update bis zu 512 Personen am Gespräch beteiligen.

Wird das zu chaotisch (was sehr schnell passiert), kannst du – sofern du ein Admin bist – einstellen, dass nur die sog. Admins, also die Administratoren, Nachrichten in die Gruppe schicken können. Alle anderen in der WhatsApp-Gruppe sind dann zum Zuhören oder Mitlesen verdammt und können selbst keine eigenen Beiträge leisten.

Hast du die Gruppe erstellt, bist du automatisch Admin. Du kannst diese Funktion aber auch anderen zuweisen. Es ist möglich, die Gruppe mit mehreren Admins zu betreuen. Es ist außerdem denkbar, dass du jemand anderen zum Admin machst und diese Rolle selbst ablegst.

Wie kann man eine WhatsApp-Gruppe erstellen?

Eine neue WhatsApp-Gruppe erstellst Du, indem Du in WhatsApp in der Chatübersicht unten rechts auf die kleine Sprechblase im grünen Kreis tippst. Ganz oben findest Du dann den Menüpunkt "Neue Gruppe". Tippe diesen Menüpunkt an.

Es öffnet sich dann eine Ansicht mit all deinen Kontakten, die ebenfalls WhatsApp nutzen. Tippe alle Kontakte an, die du der Gruppe hinzufügen möchtest. Sie reihen sich dann ganz oben nebeneinander auf. Haben sich alle gewünschten Teilnehmer oben eingereiht, tippst du unten rechts auf den grünen Kreis mit dem weißen Pfeil.

Nun kannst du einen Gruppenbetreff angeben. Tippe einen passenden Namen ein. Er erscheint später in der Chat-Übersicht, wähle also etwas Passendes. Neben Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen kannst du auch Emojis einfügen. Tippe dafür einfach auf  das graue Lachegesicht am rechten Bildschirmrand.

Du kannst außerdem ein Gruppenbild auswählen. Tippe dafür am linken Bildschirmrand auf den grauen Kreis mit dem weißen Kamerasymbol darin. Du wirst dann zu deinen Bildern weitergeleitet. Suche das passende aus und tippe auf "Fertig".

Schließlich kannst du noch festlegen, ob sich die Nachrichten in der WhatsApp-Gruppe nach einer bestimmten Zeit selbst löschen sollen. Je nachdem, welche Dauer du auswählst, verschwinden sie dann nach 24 Stunden, sieben Tagen oder 90 Tagen. Sie sind so für niemanden in der WhatsApp-Gruppe mehr sichtbar. Möchtest du keine selbstlöschenden Nachrichten nutzen, stellst du diese Funktion auf "Aus".

So, nun hast du es fast geschafft: Tippe nun noch unten rechts auf den grünen Kreis mit dem weißen Häkchen darin. Schon hast du eine WhatsApp-Gruppe erstellt.

WhatsApp-Gruppe erstellen

Wie kann man den WhatsApp-Gruppennamen ändern?

Den Namen der WhatsApp-Gruppe ändern kannst du recht einfach:

  1. Wähle in der Chat-Übersicht die WhatsApp-Gruppe aus.
  2. Tippe dann ganz oben auf den Gruppennamen. Du landest so in den Einstellungen für diese WhatsApp-Gruppe.
  3. Um den WhatsApp-Gruppennamen zu ändern, tippst du dann noch oben rechts auf die drei Punkte.
  4. Wähle dann "Betreff ändern" aus. Schon kannst du den WhatsApp-Gruppennamen anpassen.

Wichtig: Bist du kein Admin in der WhatsApp-Gruppe, kann es sein, dass du den WhatsApp-Gruppennamen nicht ändern kannst. Legt ein:e Administrator:in fest, dass nur Teilnehmer mit Admin-Rechte diese Einstellungen anpassen können, musst du dich mit dem begnügen, was die Admins auswählen.

Wie kann man den Hintergrund in WhatsApp-Gruppen ändern?

Den Hintergrund einer WhatsApp-Gruppe kannst du ebenfalls individuell anpassen.

  1. Wähle dafür wieder in der Chat-Übersicht den Gruppen-Chat aus.
  2. Dort tippst du wiederum oben rechts auf die drei Punkte. 
  3. Wähle den Menüpunkt "Hintergrund" aus.
  4. Auf der folgenden Seite kannst du einen Vorschlag von WhatsApp wählen oder ein eigenes Foto als Hintergrund festlegen.

Wie kann man Gruppen in WhatsApp finden?

Innerhalb der vielen Unterhaltungen, die man in WhatsApp in verschiedenen Chats führt, kann eine WhatsApp-Gruppe schnell immer weiter nach unten rutschen. Du kannst sie aber ganz leicht wiederfinden:

  1. Tippe in der Übersicht mit allen Chats oben rechts auf die kleine Lupe.
  2. Gib dann den WhatsApp-Gruppennamen (oder Teile davon) ein. Dann wird dir der entsprechende Chat angezeigt, du kannst ihn antippen und losschreiben oder nachlesen, was du verpasst hast.

Wie kann man WhatsApp-Gruppen beitreten?

Einer WhatsApp-Gruppe kannst du immer nur dann beitreten, wenn der/die Gruppenersteller:in dir die Möglichkeit dazu gibt. Dies geht auf diese drei Arten:

  1. Du wirst direkt bei der Gruppenerstellung oder später als Gruppenmitglied hinzugefügt.
  2. Du wirst über einen Einladungslink oder ➤QR-Code vom Ersteller/von der Erstellerin zur Gruppe eingeladen.
  3. Du erhältst den Einladungslink über eine dritte Person oder scannst den QR-Code, der z. B. auf einer Website veröffentlicht wurde.

Wird dir keine dieser Möglichkeiten angeboten, kannst du der gewünschten Gruppe nicht beitreten.

Ein Pointee nutzt WhatsApp-Gruppen und freut sich über neue Nachrichten

Wie kann man einer WhatsApp-Gruppe ein Mitglied hinzufügen?

Hast du schon eine WhatsApp-Gruppe eingerichtet und stellst dann fest, dass Herr Hinz oder Frau Kunz darin noch fehlen, kannst du sie ganz einfach hinzufügen: 

  1. Wähle in der Chat-Übersicht die WhatsApp-Gruppe aus.
  2. Tippe in der Chat-Ansicht oben auf den Gruppennamen.
  3. Ein Stückchen unter dem Gruppenbild findest du ein kleines, grünes Männchen mit einem Plus auf Kinnhöhe. Tippe es an.
  4. Aus deinen Kontakten kannst du dann die Person auswählen, die du der WhatsApp-Gruppe hinzufügen willst.

Gehört die Person nicht zu deinen Kontakten, kannst du sie in der Übersicht nicht finden. Aber auch dann kannst du sie der Gruppe hinzufügen. Verschicke dafür einfach den Link zur WhatsApp-Gruppe.

Wichtig: Nur Admins können einer Gruppe neue Mitglieder hinzufügen. Nutzer ohne diese Rechte könnten dies nur, indem sie den Einladungslink weiterreichen.

Wo findet man den WhatsApp-Gruppen-Link?

Personen, die nicht zu deinen Kontakten gehören, kannst du über den WhatsApp-Gruppenlink einladen. Diesen findest du in der Gruppeninfo. 

  1. Wähle in der Chat-Übersicht die WhatsApp-Gruppe aus.
  2. Tippe in der Chat-Ansicht oben auf den Gruppennamen.
  3. Scrolle nach unten, bis du zur Teilnehmerliste kommst. Darüber findest du zwei Funktionen: "Teilnehmer hinzufügen" und "Mit Link einladen". Tippe auf "Mit Link einladen" an.
  4. Nun hast du viele Möglichkeiten:
    - Du kannst den Link über WhatsApp senden.
    - Du kannst den Link kopieren (und beispielsweise in eine E-Mail einfügen).
    - Du kannst den Link direkt teilen.
    - Du kannst einen QR-Code erzeugen.

Wichtig: Jeder, der den Link von dir bekommt, kann Mitglied der Gruppe werden. Verschicke den Link daher nur an dir bekannte Personen bzw. lasse den QR-Code nur von Personen scannen, denen du vertraust und die du auch wirklich in der Gruppe haben willst. Denke auch daran, dass die eingeladene Person den Link weitergeben kann. 

Wie kann man den Einladungslink zur WhatsApp-Gruppe deaktivieren?

Hast du einmal einen Einladungslink zu einer WhatsApp-Gruppe verschickt, solltest du ihn zurücksetzen, sobald alle gewünschten Personen der Gruppe beigetreten sind. Das ist wichtig, denn der Link führt jeden, der ihn anklickt, direkt in die Gruppe. Eine Bestätigung der anderen Gruppenmitglieder oder Admins ist nicht nötig. 

Damit sich niemand in deine WhatsApp-Gruppe einschleicht, der dort nichts zu suchen hat, setzt du den Einladungslink so zurück:

  1. Wähle in der Chat-Übersicht die WhatsApp-Gruppe aus.
  2. Tippe in der Chat-Ansicht oben auf den Gruppennamen.
  3. Tippe recht weit unten auf "Mit Link einladen". 
  4. Wähle hier den Punkt ganz unten aus: "Link zurücksetzen".
  5. Es erscheint dann die Meldung: "Der vorherige Einladungslink wurde zurückgesetzt und ein neuer erstellt." Bestätige das mit "OK".

Der alte Link ist dann nicht mehr gültig. Wer ihn antippt oder anklickt, bekommt die Meldung, dass der Link zurückgesetzt wurde. Deine Gruppe ist somit gegen unerwünschte Gäste geschützt.

Wie kann man WhatsApp-Gruppen zusammenführen?

Aktuell ist es leider nicht möglich, zwei oder sogar mehrere WhatsApp-Gruppen zusammenzuführen. Allerdings plant Meta, also der Betreiber von WhatsApp, eine neue Funktion: In den sog. "Communities" soll man künftig verschiedene Gruppenchats unter einem Dach sammeln können. 

So kann z. B. eine Firma eine Community einrichten, unter der dann die Gruppen "Betriebsausflug", "Planung Weihnachtsfeier" und "Bedarfsplanung IT" zusammengefasst sind. Alle eingeladenen Nutzer können dann in die für sie wesentlichen Gruppen eintreten. Mehr dazu findest du in diesem ➤Blog-Post direkt von WhatsApp

Noch gibt es diese Funktion zwar nicht, aber sie ist offensichtlich schon in Arbeit.

WhatsApp-Gruppen zusammenführen

Welche Gruppen bei WhatsApp sind öffentlich?

Grundsätzlich sind Gruppen auf WhatsApp erst einmal nicht öffentlich. Erstellst du sie wie oben beschrieben, können nur die eingeladenen Personen beitreten und – wenn du ihnen die Rechte dazu gibst – Nachrichten schreiben.

Diese geschlossene Gruppe lässt sich aber auch sehr leicht öffentlich machen. Das passiert genau dann, wenn du den Einladungslink oder den QR-Code zur WhatsApp-Gruppe irgendwo bekanntgibst. Das kann in einer Vereinszeitung genauso sein wie auf einer Website oder in einem Chat. 

Sobald der Link öffentlich zugänglich ist, ist auch die WhatsApp-Gruppe öffentlich zugänglich. Zwar kannst du als Admin unerwünschte Mitglieder auch wieder aus der Gruppe entfernen. Kommen jedoch sehr viele neue Teilnehmer hinzu, verliert man schnell den Überblick. Hast du also eine Gruppe, die nur bestimmten Personen zur Verfügung stehen soll, lade sie direkt ein oder setze den Einladungslink zurück, sobald sie beigetreten sind.

Wie kann man Teilnehmer aus der Gruppe entfernen?

Bist du ein Gruppenadmin, kannst du Mitglieder der WhatsApp-Gruppe aus dem Chat entfernen. So geht's:

  1. Wähle in der Chat-Übersicht die WhatsApp-Gruppe aus.
  2. Tippe in der Chat-Ansicht oben auf den Gruppennamen.
  3. Scrolle ganz nach unten, bis du die Gruppenmitglieder siehst.
  4. Tippe das zu entfernende Mitglied an und wähle im sich dann öffnenden Menü "[Name] entfernen" aus.
  5. Das entfernte Mitglied bekommt dann die Nachricht "[Name] hat dich entfernt".
  6. Dort, wo die Mitglieder stehen, taucht dann ganz unten der Menüpunkt "Frühere Teilnehmer ansehen" auf. Tippe ihn an, um zu sehen, wer nicht mehr dabei ist.

Wichtig: Die aus der Gruppe entfernten Mitglieder können die bis zu ihrem Ausscheiden in der WhatsApp-Gruppe geschriebenen und erhaltenen Nachrichten auch weiterhin sehen. Sie können nun aber nichts mehr beitragen und auch neue Nachrichten werden ihnen nicht mehr angezeigt.

Wie kann man eine WhatsApp-Gruppe stummschalten?

Blinkt, piept und brummt das Handy den ganzen Tag, weil ständig jemand etwas in eine der vielen WhatsApp-Gruppen schreibt, in denen du auch Mitglied bist? Wenn dich die vielen Benachrichtigungen stören, kannst du sie für einzelne Chats und natürlich auch für Gruppen stummschalten. So geht's:

  1. Wähle in der Chat-Übersicht die WhatsApp-Gruppe aus.
  2. Tippe in der Chat-Ansicht oben auf den Gruppennamen.
  3. Etwa im oberen Drittel des Bildschirms findest du den Menüpunkt "Benachr. stummschalten". Rechts daneben ist ein Schiebeschalter. Tippe ihn an.
  4. Wähle aus, wie lange die Benachrichtigungen verstummen sollen: 8 Stunden, 1 Woche oder für immer. Entscheide dann noch, ob du die lautlosen Benachrichtigungen (wie z. B. eine Einblendung auf dem Bildschirm oder ein Icon oben in der Benachrichtigungsleiste) erhalten möchtest. Falls ja, hake das Kästchen an.
  5. Tippe auf "OK" und genieße die Ruhe.

WhatsApp-Gruppen löschen

Wie kann man WhatsApp-Gruppen ohne Teilnehmer erstellen?

Eine WhatsApp-Gruppe ganz ohne Teilnehmer kannst du nicht erstellen, denn mindestens eine Person zusätzlich zu dir muss immer Mitglied der Gruppe sein. Du kannst aber mit einem Trick eine Gruppe nur mit dir allein erstellen. Das klingt erst einmal komisch, ist aber sehr praktisch, wenn du z. B. ein Bild vom Handy auf deinem Computer nutzen willst oder umgekehrt. 

Schicke dir dieses Bild dann einfach in der WhatsApp-Gruppe (die nur dich als Teilnehmer enthält) selbst. Du kannst das Bild dann am Rechner in Web WhatsApp öffnen und nutzen. (➤Wie du WhatsApp auf dem Rechner nutzt, erfährst du hier. Es geht ganz leicht!) 

Andersherum klappt es genauso: Schicke das Bild vom Rechner über Web WhatsApp an deine Gruppe. Schon kannst du das Bild auf dem Handy nutzen. Das ist unheimlich praktisch und spart dir den aufwendigeren Versand per Mail oder über andere Wege.

Um eine Gruppe nur mit dir selbst zu erstellen, brauchst du jedoch für einen Moment die Unterstützung eines Freundes oder einer Freundin. 

  1. Erstelle eine neue Gruppe wie oben beschrieben. 
  2. Du musst mindestens ein Gruppenmitglied auswählen. Wähle einen Freund oder eine Freundin.
  3. Sobald die Gruppe erstellt ist, bittest du den Freund oder die Freundin, die Gruppe wieder zu verlassen. Alternativ dazu kannst du ihn oder sie wie oben beschrieben entfernen.

Schon kannst du die Gruppe ganz allein als persönlichen Notizzettel, als "Datentaxi" oder für andere Zwecke nutzen.

Wie kann man eine WhatsApp-Gruppe verlassen?

Ist eine WhatsApp-Gruppe nicht mehr relevant für dich, kannst du sie recht einfach wieder verlassen. Die Gruppe bleibt zwar weiter in deinen Chats vorhanden (es sei denn, du löschst sie), du kannst dann allerdings nur noch diejenigen Nachrichten sehen, die bis zu deinem Austritt aus der WhatsApp-Gruppe eingegangen sind. Alles, was danach passiert, kannst du nicht mehr sehen.

Um die Gruppe zu verlassen, gehst du so vor:

  1. Wähle in der Chat-Übersicht die WhatsApp-Gruppe aus.
  2. Tippe in der Chat-Ansicht oben auf den Gruppennamen.
  3. Scrolle ganz nach unten und tippe dort auf "Gruppe verlassen".
  4. Es öffnet sich dann ein Menü, in dem du wählen kannst:
    - Willst du die Gruppe verlassen?
    - Willst du den Vorgang abbrechen?
    - Willst du die Gruppe archivieren?

Das sind die Unterschiede zwischen "verlassen" und "archivieren":

Verlässt du die Gruppe, werden die anderen Mitglieder darüber informiert. Der Chat der Gruppe bleibt weiter in deiner Chat-Übersicht, du erhältst aber wie gesagt keine neuen Nachrichten mehr. Stört dich die Gruppe in der Übersicht, verschiebe sie ins Archiv. Dort kannst du bei Bedarf noch einmal darauf zugreifen.

Archivierst du die Gruppe nur, ohne sie vorher zu verlassen, gehen auch weiterhin neue Nachrichten ein. Benachrichtigungen von im Archiv liegenden Chats erhältst du jedoch nicht. So könntest du bei Interesse immer mal wieder reinschauen, was sich aktuell tut, ohne ständig von neuen Nachrichten gestört zu werden. Dies ist die vielleicht eleganteste Lösung, denn dass du den Chat archiviert hast, erfahren die anderen Gruppenmitglieder nicht.

Ein Pointee hat eine WhatsApp-Gruppe verlassen und ist nun wieder frei

Wie kann man eine WhatsApp-Gruppe löschen?

Hast du eine WhatsApp-Gruppe verlassen oder wurdest du daraus entfernt oder hast du als Admin alle Mitglieder entfernt, kannst du die WhatsApp-Gruppe für dich löschen. 

  1. Wähle in der Chat-Übersicht die WhatsApp-Gruppe aus.
  2. Tippe in der Chat-Ansicht oben auf den Gruppennamen.
  3. Scrolle herunter, bis du zum Punkt "Gruppe löschen" kommst. Tippe darauf.
  4. In einem Pop-up wirst du dann darauf hingewiesen, dass die Nachrichten nur von deinem Gerät gelöscht werden. Die anderen ehemaligen Gruppenmitglieder können die Gruppe auch weiterhin aufrufen und die bis zu ihrem Entfernen eingegangenen Nachrichten lesen.
  5. Wähle im Pop-up aus, ob die im Chat empfangenen Medien von deinem Smartphone gelöscht werden sollen. Willst du sie behalten, entfernst du das Häckchen, indem du es antippst.
  6. Tippe dann auf "Gruppe löschen". Sie wird dir dann nicht mehr angezeigt und du kannst sie auch nicht mehr über die Suche finden.

Extratipp: Solltest du eine der hier genannten Funktionen nicht finden, kann es sein, dass du eine veraltete Version der App nutzt. Schau dann einfach hier nach, wie du ➤WhatsApp aktualisieren kannst.

Das könnte dich auch interessieren:

WhatsApp: Das sind die neuen Funktionen

Kennst du schon die Reactions auf WhatsApp? Damit wird Texten noch praktischer. Diese und weitere neue Funktionen zeigen wir dir im Überblick.

WhatsApp herunterladen und installieren: So geht's

Melde Dich doch mal wieder ... zum Beispiel bei WhatsApp an!  So installierst Du den Messenger auf Deinem Handy.

WhatsApp auf dem Desktop nutzen: So geht's

Längere Nachrichten schreiben sich auf dem Handy eher schlecht. Mit diesen Tipps nutzt du WhatsApp ganz bequem auch auf dem Desktop.