Ein Mann erstellt einen WhatsApp-Status

WhatsApp-Status erstellen, ansehen, löschen: So geht's

Der WhatsApp-Status ist quasi eine Nachricht an deine Kontakte, die niemand ansehen muss, aber jeder ansehen kann. Jeder? Nun, fast jeder. Wer deinen WhatsApp-Status sehen kann, wie du ihn erstellst und gestaltest und wie du dir den Status von anderen Personen anonym ansehen kannst, erfährst du genau hier.

Was ist der WhatsApp-Status?

Der WhatsApp-Status ist ein Beitrag, den du in WhatsApp posten kannst. Er wird nicht direkt einem Kontakt, mehreren Personen oder einer deiner ➤WhatsApp-Gruppen zugestellt. Stattdessen können ihn alle Personen abrufen, für die du den WhatsApp-Status in der App freigegeben hast. 

Diese Statusmeldung kann aus einem oder mehreren Elementen bestehen, also z. B. aus Bildern, Videos oder einfachen Texttafeln. Jedes einzelne Element bleibt für genau 24 Stunden sichtbar. Danach kann es nicht mehr abgerufen werden.

Dass jemand aus den eigenen Kontakten einen WhatsApp-Status eingestellt hast, siehst du oben in WhatsApp, wenn du die App öffnest. Ein Punkt neben dem mittig stehenden Wort "Status" zeigt an, dass es hier Neues gibt. Tippst du darauf, werden dir alle neuen Status deiner Kontakte angezeigt. Wählst du in dieser Übersicht einen der Kontakte aus, wird dir der Status angezeigt. Besteht er aus mehreren Elementen, siehst du sie direkt im Anschluss nacheinander.

Der WhatsApp-Status ähnelt den sog. Storys, die du vielleicht von Facebook und Instagram kennst. Auch dort kann man kurze, zeitlich begrenzt sichtbare Updates posten. Auch sie können aus mehreren Elementen bestehen.

Ein Pointee nutzt WhatsApp-Gruppen und freut sich über neue Nachrichten

WhatsApp-Status erstellen: So geht's

Um einen WhatsApp-Status zu erstellen, tippst du in der App oben auf das Wort "Status". Du kommst so in die Status-Übersicht. Unten rechts siehst du dort zwei Symbole: einen Stift in einem hellgrauen Kreis und eine Kamera in einem grünen Kreis. Und schon kannst du loslegen und aktuelle Bilder, Sprüche, Zitate oder andere interessante Dinge aus deinem Leben teilen.

Ein Bild oder Video als WhatsApp-Status nutzen

Willst du ein Bild oder Video als Status teilen, tippst du in der Status-Übersicht unten rechts auf die Kamera. Du kannst dann ein Bild oder Video aufnehmen oder eines aus deiner Galerie wählen. Aktuelle Bilder und Clips werden dir direkt unten am Bildschirmrand angezeigt. Weitere Bilder und Videos findest du, indem du links in der App auf das helle Quadrat mit dem schwarzen Bergpanorama tippst.

In beiden Fällen kannst du den Inhalt noch bearbeiten. Wische nach oben, um Filter zu nutzen oder tippe oben auf das Lachemännchen, das T oder den Stift, um Sticker bzw. Emojis, Text oder freihändig Geschriebenes hinzuzufügen.

Wichtig: Vom Video werden maximal 30 Sekunden genutzt. Welche das sind, kannst du am oberen Bildrand selbst auswählen. Du kannst die Videodauer auch verkürzen. Schiebe dafür einfach den weißen Rahmen an einem der weißen Punkte am Rand zusammen. Tippst du eher mittig in den Rahmen, verschiebst du den Videoausschnitt, ohne die Länge zu verändern. Probiere hier einfach ein wenig herum, bist du die perfekte Stelle und Länge zum Teilen gefunden hast.

Unten am Bildschirm steht dir außerdem ein Textfeld zur Verfügung. Hier kannst du bei Bedarf Text wie beispielsweise Sprüche oder Zitate einfügen.

Bist du zufrieden mit dem Status, schickst du ihn mit dem weißen Pfeil im grünen Kreis unten rechts ab. Er ist dann ab sofort in WhatsApp sichtbar.

WhatsApp Status mit mehreren Bildern oder Videos erstellen

Willst du gleich mehrere Bilder oder Videos hintereinander als WhatsApp-Status einstellen, kannst du das entweder einzeln, also Element für Element machen, oder das Ganze in einem Aufwasch erledigen. Tippe in der Status-Übersicht wie beschrieben auf das Kamerasymbol unten rechts. Wähle dann die gewünschten Bilder oder Videos aus der Galerie aus.

Hast du das erste Bild oder Video angetippt, wird es dir groß angezeigt. Um weitere Bilder oder Clips hinzuzufügen, tippst du unten links neben dem Textfeld auf das Symbol mit dem Bilderstapel. Du kannst dann weitere Inhalte auswählen. Mit dem kleinen Häkchen im grünen Kreis unten rechts bestätigst du deine Auswahl.

Wichtig: Die Bilder bzw. Videos werden in exakt der Reihenfolge gezeigt, in der du sie ausgewählt hast. Und wie bei Facebook und Instagram springt der Status automatisch von einem Element zum nächsten weiter.

Du kannst die Inhalte aus der Galerie auch durch neu gemachte Fotos ergänzen. Hast du in der Status-Übersicht auf die Kamera getippt, kannst du direkt das erste Bild machen. Tippe dafür unten in der Mitte auf den Auslöser. Um zusätzliche Bilder hinzuzufügen, machst du einfach weitere Schnappschüsse. Alternativ dazu wählst du weitere Bilder bzw. Videos in der Galerie aus. Sind es aktuelle Bilder aus deinem Leben, erscheinen sie direkt über der Auslösetaste. Für ältere Fotos und Videos tippst du wiederum links unten auf das Bergpanorama im weißen Quadrat. Wähle dann die weiteren Medien aus. 

Wichtig: Willst du nach dem Hinzufügen von Bildern aus der Galerie weitere Schnappschüsse machen und anfügen, tippst du in der Galerie nicht unten rechts auf den grünen Haken, sondern oben links auf den nach links zeigenden Pfeil. So landest du wieder in der Ansicht, in der du direkt aktuelle Fotos machen kannst.

Eine Texttafel als WhatsApp-Status nutzen

Willst du kein Bild, sondern lieber Text mit einem farbigen Hintergrund in WhatsApp posten, tippst du in der Status-Übersicht unten rechts auf den Stift. Du kannst dann gleich losschreiben.

Unten am Rand siehst du ein Lachemännchen, ein T und ein Farbpalettensymbol. Das Lachemännchen führt dich direkt zu den Emojis. Tippe darauf, wenn du einige einfügen möchtest. Mit dem T kannst du die Schriftart anpassen. Mit jedem Tippen darauf ändert sie sich. Und die Farbpalette? Die ändert die Hintergrundfarbe. Tippe einmal darauf, um zum nächsten Farbvorschlag zu kommen. Hältst du die Palette gedrückt, kommst zu zurück zur vorherigen Farbe. So kannst du auch mehrere Farben "zurückblättern".

Bist du mit dem Status zufrieden, schickst du ihn mit dem weißen Pfeil im grünen Kreis unten rechts ab. Er ist dann sofort in WhatsApp sichtbar.

Eine Frau erstellt einen WhatsApp-Status

Wie lange ist der WhatsApp-Status sichtbar?

Der WhatsApp-Status ist immer genau 24 Stunden lang sichtbar. Danach verschwinden die Texttafeln, Bilder oder Videos wieder aus deinem Status. Auch in diesem Punkt ähnelt der WhatsApp-Status also den Storys, wie du sie vielleicht von Facebook oder Instagram kennst.

Wer kann den WhatsApp-Status sehen? Für wen ist er sichtbar?

Du kannst ganz genau festlegen, wer deinen WhatsApp-Status sehen und damit einen Einblick in dein Leben haben kann und wer nicht. Du kannst ihn für

  • alle Kontakte,
  • alle Kontakte außer bestimmte Personen oder
  • nur für bestimmte Kontakte

sichtbar machen. Die Einstellung dafür findest du in den Datenschutzeinstellungen. Öffne dafür WhatsApp und tippe oben rechts auf die drei Punkte. Wähle dann Einstellungen -> Konto -> Datenschutz aus.

Oben auf der Seite steht "Wer kann meine persönlichen Infos sehen?" Etwas weiter unten findest du den Punkt "Status". Tippst du darauf, hast du die oben genannten drei Möglichkeiten zur Auswahl. So kannst du sehr genau bestimmen, wer deine Inhalte in WhatsApp sehen kann und wer nicht. 

Wichtig: Die Einstellung funktioniert nicht rückwirkend. Hast du also bereits einen Status gepostet, ist er für all die Personen sichtbar, die in den Einstellungen festgelegt waren. Änderst du die Freigabe im Nachhinein, gilt die Änderung erst für neue Status.

Möchtest du nicht, dass bestimmte Personen einen bereits geposteten Status sehen, müsstest du ihn löschen und danach – mit angepassten Datenschutzeinstellungen – erneut posten.

Wie kann man einen WhatsApp-Status löschen?

Du kannst einen WhatsApp-Status auch vor Ablauf der 24 Stunden entfernen. Dafür kannst du ihn ganz einfach löschen.

Gehe dafür in die Statusansicht in WhatsApp. Rechts neben deinem Status siehst du drei waagerecht nebeneinander aufgereihte Punkte. Tippe sie an. Es werden dir dann alle einzelnen Elemente deines Status angezeigt. Jeweils rechts daneben siehst du drei übereinander stehende Punkte. Suche das Element, das du löschen willst, und tippe rechts daneben auf die Punkte. Wähle dann "Löschen" und bestätige es im aufpoppenden Fenster, indem du noch einmal auf "Löschen" tippst. Das entsprechende Element ist dann nicht mehr auf WhatsApp zu sehen. Hast du dich geirrt, tippst du einfach "Abbrechen" an.

WhatsApp-Status: Wer hat ihn gesehen?

Bist du neugierig, wer sich deinen WhatsApp-Status angesehen hat, kannst du das ganz einfach nachsehen. Gehe in die Status-Übersicht und tippe deinen Status an. Unter jedem einzelnen Element siehst du ein Auge und daneben eine Zahl. Sie gibt an, wie viele Personen sich deinen Status angesehen haben. Willst du es genauer wissen, tippst du auf das Auge bzw. die Zahl. Dann wird dir angezeigt, welche deiner Kontakte sich den Status in WhatsApp angeschaut haben.

Wichtig: Du siehst die Zahl und die einzelnen Kontakte nur dann, wenn du in den Datenschutzeinstellungen der App die Lesebestätigungen aktiviert hast. Hast du sie ausgestellt, wird dir keine Zahl angezeigt. Du kannst außerdem nicht sehen, wer sich deinen Status angeguckt hat. Um die Lesebestätigung in WhatsApp zu aktivieren, gehst du in die Einstellungen -> Konto -> Datenschutz. Dort kannst du sie einschalten. Denke aber daran, dass sie dann für WhatsApp insgesamt aktiviert sind, also auch in deinen Chats.

WhatsApp-Status anonym ansehen: Eine Frau macht's einfach

WhatsApp-Status anonym ansehen: Wie geht das?

Den WhatsApp-Status einer anderen Person kannst du ansehen, ohne dass diese Person das mitbekommt. Tipps dafür kursieren im Netz einige. Viele davon sind Quatsch, denn sicher willst du nicht WhatsApp deinstallieren und wieder neu ➤auf dem Smartphone installieren, nur, um dir eine Story unbemerkt anzusehen, oder? Eben.

Und das musst du auch gar nicht. Damit der Absender des WhatsApp-Status nicht sieht, dass du dir seinen Beitrag angesehen hast, deaktivierst du einfach die Lesebestätigungen. Wie oben schon beschrieben, gehst du dafür in die Einstellungen -> Konto -> Datenschutz. Dort kannst du die Funktion aktivieren oder deaktivieren. Schalte sie aus, wenn du einen WhatsApp-Status anonym ansehen möchtest.

Wichtig: Du kannst dann auch nicht sehen, wer sich deinen Status in WhatsApp angesehen hat. Und auch in den normalen WhatsApp-Chats siehst du dann nicht mehr, wer deine Nachrichten gelesen hat. Aber Vorsicht! Schaltest du die Lesebestätigung wieder ein, solange der Status noch nicht abgelaufen ist (also vor seinem automatischen Verschwinden nach 24 Stunden), wird doch angezeigt, dass du den Status gesehen hast.

Willst du auf Nummer sicher gehen, schaust du deshalb einfach, wann der Status gepostet wurde. Steht dort beispielsweise "Gestern, 20:10", solltest du mit dem Einschalten der Lesebestätigung bis mindestens 20:11 Uhr warten. Dann wird der Status automatisch gelöscht und auch dein Besuch ist dann nicht mehr zu sehen.

Extratipp: Der Flugmodus hilft dir beim anonymen Ansehen des Status nicht wirklich. Dieser Tipp wird zwar oft gegeben, aber: Sobald du den Flugmodus ausschaltest, wird dein Ansehen des Status "nachgetragen". Um das zu vermeiden, müsstest du also wie bei der Lesebestätigung warten, bis der Status abgelaufen ist, bevor du dein Handy aus dem Flugmodus holst. Und da das bis zu 24 Stunden lang dauern kann, wirst du das vermutlich nicht wollen.

Statusmeldungen von bestimmten Kontakten stumm stellen

Statusmeldungen aus dem Leben einiger Personen interessieren dich vielleicht nicht. Stelle sie dann einfach stumm. So geht's:

  1. Gehe in die Status-Übersicht.
  2. Tippe die Statusmeldung des entsprechenden Kontakts an und halte sie gedrückt.
  3. Es öffnet sich dann ein Menü. Wähle dort "Stumm" aus.

Du wirst dann ab sofort nicht mehr über neue Statusmeldungen dieses Kontakts informiert. Willst du hier und da doch mal schauen, welchen Status der Kontakt so teilt, findest du ihn unter "Stumme Meldungen" in der Status-Übersicht.

Hast du deine Meinung geändert und möchtest nun doch wieder mehr aus dem Leben der Person erfahren, halte den aktuellen Status wiederum gedrückt. Im aufploppenden Menü tippst du "Stumm aus" an. Schon wirst du wieder über neue Status dieser Person informiert.

Das könnte dich auch interessieren:

WhatsApp-Gruppen: von erstellen bis löschen

WhatsApp-Gruppen sind Fluch und Segen zugleich. Hier erfährst du, wie du mit den Chats in WhatsApp-Gruppen umgehst, wie du sie einrichtest und löschst.

WhatsApp: Das sind die neuen Funktionen

Kennst du schon die Reactions auf WhatsApp? Damit wird Texten noch praktischer. Diese und weitere neue Funktionen zeigen wir dir im Überblick.

WhatsApp herunterladen und installieren: So geht's

Melde Dich doch mal wieder ... zum Beispiel bei WhatsApp an!  So installierst Du den Messenger auf Deinem Handy.