Wann ist Thanksgiving? Ein Truthahn aus Filz

Wann ist Thanksgiving?

Thanksgiving ist für viele amerikanische und kanadische Familien sogar wichtiger als Weihnachten. Das Fest findet in den USA Jahr für Jahr am gleichen Tag statt: Thanksgiving fällt immer auf den vierten Donnerstag im November. In Kanada wird Thanksgiving immer am zweiten Montag im Oktober gefeiert.

Da in den USA an diesem nationalen Feiertag in der Regel die ganze Familie zusammenkommt, um Thanksgiving zu feiern, nehmen sich viele Menschen am folgenden Freitag frei und nutzen ihn, um am sog. ➤Black Friday besonders günstig Weihnachtsgeschenke zu ergattern.

Was isst man an Thanksgiving?

In den USA ist das klassische Festtagsgericht an Thanksgiving ein gefüllter Truthahn. Der wird an diesem besonderen Feiertag im November meist nach einer Maissuppe serviert. Mit Zwiebeln, Eiern, Maisbrot und Sellerie wird er vollgestopft bis obenhin. Es sind aber auch Variationen mit Äpfeln, Reis, Früchten wie Aprikosen oder auch mit Speck möglich.

Als Beilagen werden häufig Süßkartoffeln gereicht. Aber auch Grünes wie Erbsen, Rosenkohl oder Bohnen finden auf den Festtafeln ihren Platz in einer der vielen Schüsseln. So ist an diesem Tag im November für jeden aus der Familie etwas Passendes dabei. Die zum Fleisch gehörende Soße wird an Thanksgiving meist aus ➤Cranberrys oder Preiselbeeren gemacht.

Wer nach all diesen Köstlichkeiten noch nicht geplatzt ist, sondern sich nur vollgestopft fühlt wie zuvor der Truthahn, lässt sich im Anschluss an das alles noch den in den USA traditionellen Kürbiskuchen schmecken.

Ein Pointee isst an Thanksgiving

Welche Geschichte steht hinter Thanksgiving?

Ganz geklärt ist der Ursprung von Thanksgiving nicht. Oft wird jedoch diese Geschichte der sog. Pilgerväter erzählt: Im Jahr 1620 segelten englische Siedler über den Atlantik in Richtung Amerika. Als sie dort südlich vom heutigen Boston auf einer Halbinsel landeten, hatten die Pilgerväter kaum noch Vorräte. Auf den Böden des sandigen Landes konnten sie außerdem nichts anbauen. Den folgenden Winter überlebten sie daher nur durch die Hilfe der Ureinwohner. Die gaben ihnen zu essen und lehrten sie, wie der Ackerbau dort funktionierte.

Zum Dank feierten die Pilgerväter angeblich gemeinsam mit den Angehörigen des Wampanoag-Stammes ein dreitägiges Erntedankfest. Sicher belegt ist dies nicht, dennoch führen die US-Amerikaner das Fest am vierten Donnerstag im November auf dieses Ereignis zurück. Und von den USA aus wurde dieser so besondere Tag schließlich nach Kanada übertragen.

Ein Pointee trägt Salat

Was bedeutet Thanksgiving auf Deutsch?

Auf Deutsch bedeutet Thanksgiving so viel wie "Danksagung". In unseren Breiten ist dieser Feiertag jedoch nicht gebräuchlich. Was in Deutschland in bestimmten Regionen jedoch anstelle von Thanksgiving gefeiert wird, ist das Erntedankfest. Dies wurde einst von der Bischofskonferenz auf den ersten Sonntag im Oktober gelegt, verbindlich ist dieser Termin jedoch nicht.

So kommt es, dass in verschiedenen Orten und Gemeinden das Erntedankfest an einem anderen Tag gefeiert wird. Einen Truthahn gibt es dabei hierzulande in der Regel nicht. Stattdessen werden häufig viele leckere ➤Kürbisrezepte nachgekocht, um die Ernte gemeinsam mit der Familie zu feiern.

Das könnte dich auch interessieren:

Warum dauert Weihnachten drei Tage lang?

Wer bitteschön feiert einen Geburtstag über drei Tage hinweg? Wir, und zwar jedes Jahr aufs Neue an Weihnachten. Warum das Fest so lange dauert, liest du hier!

Wann ist Ostern?

Ostern hat kein festes Datum. Darum fragt man sich jedes Jahr aufs Neue: Wann ist Ostern? Mit diesen Tipps weißt du immer das richtige Osterdatum!

Feiertag: Wann ist Pfingsten 2023?

Wann ist Pfingsten 2023? Warum gibt es den Feiertag? Und warum hat er kein festes Datum im Jahr? Wir haben das Datum und alle Antworten.