Die PAYBACK App wird zehn Jahre alt!

20 Jahre PAYBACK: Auch unsere App hat was zu feiern

Unsere Pointees sind immer gut gelaunt, in diesem Jahr haben sie aber einen ganz besonderen Grund zur Freude, denn PAYBACK wird 20 Jahre alt! 

Und in den vergangenen zwei Jahrzehnten hat sich einiges getan: neue Partner sind hinzugekommen, es wurden millionenfach Punkte gesammelt und gegen unzählige Prämien eingelöst. Und es ist noch etwas passiert: Die PAYBACK App wurde veröffentlicht!

Mai 2010: Die PAYBACK App hüpft in den AppStore

Im Mai 2010 wurde die allererste Version der PAYBACK App in den AppStore eingestellt. Das war eine kleine Sensation, denn die Anwendung zum mobilen Punkten war damals europaweit einzigartig. Und wenn man sich anschaut, wie die App damals, vor rund zehn Jahren, gestaltet war, muss man sagen: Donnerwetter: Wir sahen schon vor einem Jahrzehnt verdammt gut aus! 

Die PAYBACK App vor zehn Jahren

Reichlich Funktionen hatte die Anwendung damals auch bereits: So konnte man mit der PAYBACK App beispielsweise schon den aktuellen Punktestand abfragen, Coupons aktivieren oder den kürzesten Weg zum nächsten Partner finden. 

Januar 2013: PAYBACK feiert 1 Million App-Downloads

Dass es von PAYBACK auch eine App gibt, war wichtig, denn schließlich ging man damals davon aus, dass bis zum Ende des Jahres 2010 rund 35 Prozent der PAYBACK Kunden ein Smartphone besitzen.

Was zunächst noch total verrückt klang, kam wirklich so: Bereits im Januar 2013 war die App über eine Million Mal heruntergeladen worden.

Ein Pointee freut sich über PAYBACK PAY

Juni 2016: Die mobile Karte und PAYBACK PAY kommen in die App

Wie gerufen kam da im Juni 2016 eine neue Funktion in der völlig überarbeiteten PAYBACK App, die zu diesem Zeitpunkt schon stolze 8,5 Millionen Mal heruntergeladen worden war: Ab sofort konnten Nutzer ihre PAYBACK Karte auch in der App aufrufen und diese in digitaler Form an der Kasse zum Punktesammeln vorzeigen. Aktivierte Coupons wurden seitdem automatisch eingelöst, sodass keine Punkte mehr traurig an der Kasse zurückblieben.

Und es wurde noch praktischer: Im Juni 2016 fiel auch der Startschuss für ➤PAYBACK PAY, sodass Kunden fortan auch mit dem Handy bezahlen konnten. Als allererstes war dies bei dm möglich, Real konnte diesen Service ab Juli anbieten, im September folgten Alnatura und Aral.

Rewe, Thalia und TeeGschwendner gesellten sich im Juli 2017 zu den Partnern hinzu, bei denen ganz bequem per PAYBACK PAY bezahlt werden kann. 11,5 Millionen Mal war die App da bereits heruntergeladen worden.

Zwei Pointees freuen sich über den App-Relaunch

Juli 2019: Einchecken beim PAYBACK Partner mit PAYBACK GO

Die jüngste Funktion in der PAYBACK App heißt "PAYBACK GO". Im Juli 2019 haben wir dieses Angebot in die App geschubst, mit dem man deutschlandweit vor Ort bei den PAYBACK Partnern Aral, dm, Real, Rewe, Alnatura, Fressnapf, Penny ➤und vielen weiteren einchecken kann.

Die App verändert dadurch ihr Aussehen und zeigt die besonderen Angebote und auch Coupons des Partners an. So haben wir es noch einfacher und bequemer gemacht, bei jedem Einkauf zu sparen.

Ach, und noch etwas solltest du über die PAYBACK App wissen: Sie war, ist und bleibt natürlich kostenlos.

Hier punktest du immer: vor Ort, online, in der App!

Das könnte Dich auch interessieren:

Clever kombinieren, mehr punkten

Bei PAYBACK kannst du auf viele Arten Punkte sammeln. Am meisten gibt es jedoch, wenn du zwei Tricks kombinierst. So geht's!

Jetzt bis zu 30-fach punkten

Bist Du sicher, dass Du beim Einkaufen wirklich alle Punkte mitnimmst? Oft kann man viel mehr sammeln als man denkt!

Mit Coupons maximal punkten

Bist Du sicher, dass Du beim Einkaufen wirklich alle Punkte mitnimmst? Oft kann man viel mehr sammeln als man denkt!