Viele Loquats liegen nebeneinander

Was ist eine Loquat?

Na, da haben wir ja wieder ein ganz besonderes Früchtchen aufgetan: Die Loquat sieht aus wie eine Mischung aus Aprikose, Apfel und Orange, ist aber matt, hat mal einen, mal viele Kerne und trägt zudem einen weiteren Namen, den sie eigentlich gar nicht haben dürfte.

"Japanische Wollmispeln" werden die leuchtend orangefarbenen Kullerchen auch genannt, obwohl sie mit Mispeln rein gar nichts zu tun haben. Zu Hause ist das kleine Obst ursprünglich in Japan und Südostasien, heute wird es jedoch auch in Europa angebaut, sodass du recht gute Chancen hast, die kernigen Kollegen auch mal auf dem Markt, bei ➤rewe oder ➤real zu entdecken.

Sollten dir Loquats mal begegnen, greife unbedingt zu, denn die gerade mal rund fünf Zentimeter großen Früchte sind unheimlich vielseitig einsetzbar: Man kann sie roh genauso wegfuttern wie gekocht, mit Schale wie ohne oder auch in Kuchen oder als süßsaure Marmelade genießen.

Und das Fruchtfleisch ist längst nicht alles, was du mal kosten solltest: Die gemahlenen Kerne kannst du entweder als Gewürz verwenden oder rösten und als Kaffeeersatz nutzen. Klingt verrückt? Na, wir sagten doch, dass die Loquats etwas ganz Besonderes sind! Lass sie dir schmecken!

Schöne Schalen für Loquats und anderes "Obstiges" gibt es hier:

Das könnte dich auch interessieren:

Was ist eine Carambola?

Wer das auch "Sternfrucht" genannte Obst nur als hübsche Beigabe nutzt, tut dem Früchtchen Unrecht, denn die Carambola schmeckt einfach herrlich!

Was ist eine Babaco?

Die Babaco schmeckt sowohl pur als auch im Müsli oder in Salaten und bringt erstaunliche Mengen Vitamin C mit. Was sie genau ist, erfährst Du hier.

Was ist eine Lulo?

Quietschorange und einfach köstlich sind Lulos! Du kennst die kleinen Früchtchen nicht? Dann verpasst Du vielleicht den besten Caipirinha Deines Lebens!