Fingerlimetten in einer Schale

Fingerlimette: Wer gurkt hier herum?

Wir hatten es hier schon häufiger mit Doppelgängern zu tun, also mit Früchten, die man auf den ersten (und oft auch auf den zweiten) Blick für etwas anderes hält, als sie wirklich sind. Die ➤Limequat ist so ein Fall, die ➤Pluot oder auch die ➤Longan.

Die Fingerlimette setzt dem Ganzen allerdings die Krone auf, denn die sieht außen aus wie eine Gurke, innen wie Kaviar und schmeckt herb und frisch, in etwa so wie Limette oder Grapefruit mit einer Prise Salz. Das ist so schräg und ungewöhnlich, dass wir dir das gurkige Früchtchen unbedingt einmal näher vorstellen wollen.

So viele Namen für eine Frucht

Zunächst einmal trumpft die Fingerlimette mit allerhand Namen auf: Du kannst sie mit "Fingerlimette" ansprechen, "Fingerförmige Australische Limette" zu ihr sagen oder sie "Fingerling", "Limetten-Kaviar", "Lime Caviar" bzw. "Limepearls" nennen. 

Aufgeschnittene Fingerlimetten

Wie einer dieser Namen schon verrät, stammt der leicht gekrümmte, etwa vier bis acht Zentimeter lange Sonderling aus dem fernen und wunderschönen Australien. Dort wächst das falsche Gürkchen an bis zu sechs Meter groß werdenden Bäumen. Im Mai bzw. Juni, also im australischen Herbst, ist es reif. 

Wer die Fingerlimette dort vom Zweig zupft, hält je nach Sorte eine grüne, eher rotbraune oder dunkelrosafarbene Frucht in den Händen. Passend dazu ist jeweils auch das Fruchtfleisch gefärbt. Das kannst du so wegnaschen und die kleinen Bällchen im Mund zerplatzen lassen. Oder du friemelst die Kügelchen aus der Schale und servierst sie zu Fisch oder Sushi, zu Salat, Eis oder anderen Desserts.

Am prickelndsten wird es allerdings, wenn du die Bällchen in ein Glas mit Schaumwein wie Sekt, Prosecco oder Champagner kullern lässt. Vor allem im Sommer ist das die perfekte exotische Erfrischung.

Prost!

Hier geht's prickelnd und frisch weiter:

Das könnte dich auch interessieren:

Lotuspflaume: süß und märchenhaft

Die Lotuspflaume kommt aus weiter Ferne, ist ein Gewächs der echten Gegensätze und hat noch dazu etwas mit Schneewittchen zu tun. Donnerlittchen!

Quietschsaurer Doppelgänger

Das Früchtchen sieht aus wie eine Limette, ist aber keine. Was also kullert da so frech durch die Gegend? Wir verraten, wer der fruchtige Doppelgänger ist.

Reneklode: süßer, als sie scheint

Die Reneklode tut, als sei sie unreif und sauer, schmeckt aber herrlich süß und ist auch saftig. Und der komische Name? Der hat einen einfachen Grund.