Diese Hausmittel helfen gegen Grasflecken

Schrubb den Teppich sauber mit diesen Hausmitteln

Den ganzen Tag lang wird er mit Füßen getreten und trotzdem soll der Teppich immer wie aus dem Ei gepellt aussehen. Zwar gibt er sich dabei größte Mühe, aber wenn’s von oben kleckert und krümelt und sich hier und da ein Muffelfuß auf ihm bewegt, fällt das schwer.

Du tust deinem Teppich daher etwas Gutes, wenn Du ihn hin und wieder ordentlich durchschrubbst und ihm so eine Frischekur verpasst. Bei der Wahl der Waffen gegen Flecken und Geruch hast du eine recht große Auswahl. Da viele der besonders effektiven Tipps Hausmittel sind, hast du die meisten davon sicherlich ohnehin zu Hause.

Bei allen Tipps gilt: Verwende immer möglichst wenig Wasser. Dein Teppich sollte eine Chance haben, wieder abzutrocknen.

Teppich reinigen mit Wasser

Manchmal sind die einfachsten Ideen die besten: Kleine Flecken machst du mit etwas Mineralwasser nass. Tupfe den Fleck danach mit einem fusselfreien Tuch auf.

Natron oder Backpulver für einen frischen Duft

Natron ist ein echter Superheld im Haushalt. Es entfernt nicht nur Flecken, sondern auch schlechte Gerüche. Löse dafür ein halbes Päckchen Natron oder Backpulver in ungefähr fünf Litern warmem Wasser auf.

Bringe die Mischung mit einem Schrubber auf den Teppich und schrubbe ihm beherzt die Fasern zurecht. Lasse die Mischung dann einwirken und bürste ggf. nach. Wenn der Teppich wieder trocken ist, saugst du ihn gründlich ab.

Kampf den Flecken mit Zitrone und Essig

Bei Flecken im Teppich werden Essig und Zitrone richtig sauer. Nutze das für dich: Mit der Säure kannst du nämlich wunderbar gegen Flecken vorgehen. Teste zunächst an einer unauffälligen Stelle, ob bei der geplanten Behandlung nur der Fleck verschwindet oder auch die Farbe aus dem Teppich. Ist alles farbecht, gibst du die Zitrone oder den Essig pur auf den Fleck. Lasse die Flüssigkeit kurz einwirken und tupfe sie dann ab.

Rotweinflecken mit Salz oder Weißwein entfernen

Hat sich Rotwein am Esstisch in die Tiefe gestürzt ist das gleich doppelt schade. Denn zum einen kannst du ihn nicht mehr trinken, zum anderen geht er mit dem Teppich eine Verbindung für die Ewigkeit ein.

Es sei denn, du nutzt einen altbewährten oder einen eher neuen Trick: Streue reichlich Salz auf den Fleck. Die weißen Körnchen lieben Rotwein genauso wie du und saugen die Flüssigkeit daher eifrig auf.

Alternativ gießt du einfach Weißwein oder Sekt auf den Fleck. Die darin enthaltene Säure zerstört die Farbstoffe im Rotwein und lässt das Malheur so verschwinden. Wie du bei diesem Trick genau vorgehst, erfährst du hier: ➤Rotweinflecken mit Weißwein entfernen

Pflege mit Feinwaschmittel oder Shampoo

Deinen Teppich farblich auffrischen und auch den Duft verbessern kannst du mit Feinwaschmittel oder Shampoo. Mische etwa einen Esslöffel eines der beiden Produkte mit ungefähr vier Litern Wasser.

Schrubbe auch diese Mischung engagiert in den Teppich, bis der bereitwillig Schmutz und Müffelei herausrückt. Schrubbe mit klarem Wasser nach und tupfe den Teppich anschließend gründlich trocken.

Teppichkur mit Teppichschaum

Eine wirklich porentiefe und gründliche Reinigung gelingt dir mit Teppichreiniger bzw. Teppichschaum. Den bekommst du günstig z. B. bei unserem Partner ➤dm. Hier findest du eine große Auswahl, und somit auch das für dich passende Produkt.

Wende den Reiniger wie auf der Verpackung beschrieben an. In der Regel saugst du auch diese Produkte nach der Anwendung ab. Danach kannst du dann deinen frisch duftenden, herrlich sauberen Teppich genießen und ihn nach Herzenslust von Neuem vollkleckern.

Geheimtipp: Waschsauger kostenlos bei dm ausleihen

Für wirklich hartnäckige Flecken oder große Flächen haben wir noch einen ganz besonderen Tipp für dich: Leihe dir einfach im nächsten dm-Markt kostenlos einen Waschsauger aus. Mit dem schrubbst du den Teppich, aber auch die Autositze oder das Sofa mal so richtig durch.

Die Ausleihe kostet nichts. Du musst lediglich den speziellen Reiniger für den Waschsauger kaufen, um das beste Ergebnis zu erzielen. Dabei kannst du natürlich PAYBACK Punkte sammeln! Dann hinterlegst du noch eine Kaution in Höhe von 200 Euro, die du selbstverständlich komplett wiederbekommst, wenn du den Waschsauger ordnungsgemäß zurückbringst.

Wo du dir einen Waschsauger kostenlos ausleihen kannst, erfährst du auf der ➤Website von dm. Probiere es einfach mal aus. Du wirst staunen, wie viel Schmutz es sich in deinem Teppich gemütlich gemacht hat!

Alles für ein hygienisch sauberes Zuhause bekommst du mit reichlich °P hier:

Das könnte dich auch interessieren:

Waschmittel: Was Du brauchst und was nicht

Vollwaschmittel, Colorwaschmittel, Feinwaschmittel, Tabs ... puh! Was von all diesen Produkten braucht man denn nun eigentlich wirklich?

Handtücher und Weichspüler? Bitte nicht!

Mit Weichspüler solltest du bei Handtüchern nicht für Flauschigkeit sorgen. Denn damit tust du den fluffigen Stoffrechtecken keinen Gefallen.

Was bedeuten die verschiedenen Waschsymbole?

Was bedeutet ein Kreis auf dem Wäscheetikett? Und das Dreieck? Und das Quadrat? Schaue rein, Du wirst Bügeleisen staunen.