Maske: So trägst du sie, so pflegst du sie. Eine Maske liegt auf dem Boden

Maske: So trägst du sie, so pflegst du sie

Bundesweit musst du seit Kurzem in den öffentlichen Verkehrsmitteln eine Maske aufsetzen oder Mund und Nase anders bedecken.

In allen Bundesländern ist es zudem inzwischen auch beim Einkaufen Pflicht, Mund und Nase mit einer Maske, einem Schal, Tuch oder einer anderen geeigneten Möglichkeit abzudecken. So soll an diesen meist sehr beengten Orten das Ansteckungsrisiko mit Corona möglichst gering gehalten werden.

Damit dies funktioniert, ist es allerdings unerlässlich, dass du deine Maske richtig trägst und richtig pflegst. So geht’s!

Wie trage ich die Maske richtig?

Damit dein gekaufter Mund-Nasen-Schutz, die ➤selbst genähte Maske oder dein Tuch bzw. Schal wirklich Schutz bietet, solltest du beim Tragen unbedingt auf diese Dinge achten:

  • Wasche dir vor dem Aufsetzen bzw. Anlegen gründlich die Hände. ➤Worauf es dabei ankommt, liest du hier.
  • Mund und Nase müssen vollständig bedeckt sein. Im besten Fall reicht die Maske bis über das Kinn.
  • An den Rändern muss der Schutz möglichst eng anliegen. Achte deshalb auf die richtige Größe deiner Maske.
  • Gleichzeitig musst du genügend Luft bekommen. Es ist also neben der richtigen Größe auch ein geeignetes Material entscheidend.
  • Ist der Schutz z. B. durch die ausgeatmete Luft durchfeuchtet, musst du ihn schnellstmöglich abnehmen und durch einen frischen ersetzen. Bist du länger unterwegs, kann es sich lohnen, eine Ersatzmaske mitzunehmen.
  • Wasche dir vor und auch nach dem Abnehmen der Maske die Hände gründlich mit Seife. Idealerweise berührst du die Außenseite des Schutzes beim Absetzen nicht. Lege sie dann an einen Ort, wo sie mit keinen anderen Dingen in Kontakt kommt (z. B. in eine luftdichte Plastiktüte) oder desinfiziere sie sofort.


Wie pflege ich die Maske richtig?

Hast du deine Maske einmal getragen, ist es möglich, dass sich an ihrer Außenseite Keime gesammelt haben. Du musst sie daher vor dem nächsten Tragen unbedingt desinfizieren. Idealerweise machst du das sofort nach dem Abnehmen, sodass sie mit keinen anderen Gegenständen oder Personen in Kontakt kommt.

So kannst du deine Maske bestmöglich von Keimen befreien:

  • Waschmaschine
    Wasche deine Stoffmaske bei 60 Grad, besser noch bei 95 Grad in der Waschmaschine. Achte dabei darauf, welche Temperatur der verwendete Stoff maximal verträgt. Dies verraten dir die ➤Waschsymbole im eingenähten Etikett. Hast du die Maske selbst genäht, prüfe, bei welcher Temperatur du den Ausgangsstoff maximal waschen darfst.
  • Kochtopf
    Koche die Maske im Kochtopf fünf Minuten lang aus. Prüfe aber auch hier vorher, welche Temperatur maximal beim verwendeten Stoff möglich ist.
  • Bügeleisen
    Kann man den Stoff bügeln (auch hier helfen die Waschsymbole weiter), kannst du ihn auch auf diese Weise desinfizieren. Stelle die laut Waschetikett maximal mögliche Temperatur ein und bügel die Viren einfach weg.
  • Mikrowelle
    Hast du eine Maske, die man nicht waschen kann, kannst du sie in der Mikrowelle desinfizieren. Stelle hierfür zwei Gläser mit ca. 50 ml Wasser darin in die Mikrowelle, lege die Maske mit der Außenseite nach unten darauf und „dampfgare“ sie bei 750 Watt zwei Minuten lang.
    Wichtig: Ist ein Metallbügel in der Maske, darf sie auf keinen Fall in der Mikrowelle erhitzt werden!


Danke, dass du auf dich und andere aufpasst! Denke aber bitte trotzdem daran: Auch mit Maske solltest du den Mindestabstand von zwei Metern zu anderen Personen unbedingt einhalten.

Das könnte Dich auch interessieren:

Nähe dir deine individuelle Stoffmaske!

Klar kannst du den Pulli hochziehen, bis er über die Nase reicht. Viel schicker schützt du dich und andere aber mit einer selbst gebastelten Maske. So geht's!

Was bedeuten die Wellen auf der Kreditkarte?

Kommt man mit einer Kreditkarte auch ins Internet? Oder warum ist da ein WLAN-Symbol auf der Kartenvorderseite aufgedruckt?

Was bedeuten die verschiedenen Waschsymbole?

Was bedeutet ein Kreis auf dem Wäscheetikett? Und das Dreieck? Und das Quadrat? Schaue rein, Du wirst Bügeleisen staunen.