Die schönsten Liebesfilme: Ein Paar schaut einen Liebesfilm

Die schönsten Liebesfilme aller Zeiten

Liebesfilme sind das ganze Jahr über wundervoll, man braucht also gar keinen Anlass wie etwa den Valentinstag, um sich mal wieder eine richtig schöne Schnulze anzuschauen. Eines muss einem dabei jedoch klar sein: An Hugh Grant kommt man dabei kaum vorbei.


Harry & Sally (1989)

"Ich will genau das, was sie hatte."

Bei einer Mitfahrgelegenheit nach New York lernen sich Harry (Billy Crystal) und Sally (Meg Ryan) kennen. Ihre Wege trennen sich wieder, doch wie es der Zufall will, laufen sie sich immer wieder über den Weg und werden schließlich Freunde. Aber geht das denn überhaupt, so zwischen Mann und Frau? Hat Harry nicht recht, wenn er sagt, dass Männern und Frauen immer der Sex dazwischen kommt? 

"Harry und Sally" ist 2019 bereits 30 Jahre alt. Doch die Liebeskomödie, die vor allem rund um den Jahreswechsel häufig im Fernsehen läuft, bezaubert heute noch genauso wie damals. Ach, und wer die berühmteste Szene des Films am Originalschauplatz nachspielen will (Sally täuscht in einem vollbesetzten Restaurant akustisch einen Orgasmus vor), der muss in Manhatten in "Katz's Delicatessen" gehen.

Beste Szene: Sally beweist Harry, dass Frauen einen Orgasmus täuschend echt imitieren können.

Tatsächlich Liebe (2003)

"Es hat was mit Selbstschutz zu tun, verstehst du?"

Weihnachtsfilmklassiker gibt es einige. ➤ Die schönsten Weihnachtsfilme im TV sind in der Regel aber schon etwas älter. "Tatsächlich Liebe" ist da die große Ausnahme, denn der Ensemble-Liebesfilm mit herausragender Besetzung (Hugh Grant, Emma Thompson, Keira Knightley, Martin Freeman, Alan Rickman, Liam Neeson, Colin Firth, Billy Bob Thornton ...) kam erst 2003 in die Kinos.

Dennoch hat sich der Film, der gleich zehn Liebesgeschichten parallel erzählt, schon jetzt zu einem Muss unter Filmfreunden zur Weihnachtszeit entwickelt. Und das liegt nicht allein an den großen Namen und dem hier bezaubernd aufspielenden Hugh Grant - es ist die Art, mit der die einzelnen Geschichten miteinander verbunden sind, die diesen Film so besonders macht. Der Witz und die vielen Hach-Momente, aber auch die Tatsache, dass nicht alle Geschichten glücklich enden, sorgen dafür, dass der Film auch nach dem zehnten Ansehen immer noch begeistern kann.

Beste Szene: Mark (Andrew Lincoln) gesteht Juliet (Keira Knightley) als vermeintlicher Sternensinger seine Liebe.

Notting Hill (1999)

"Ich bin doch nur ein Mädchen, das vor einem Jungen steht und ihn bittet, es zu lieben."

Ach, bleiben wir doch gleich bei Hugh Grant, der ist nämlich auch beim 1999 veröffentlichten Liebesfilm "Notting Hill" dabei. Hier spielt er allerdings William Thacker, einen Buchhändler in London, der durch Zufall auf die berühmte Filmschauspielerin Anna Scott (Julia Roberts) trifft. Und die bringt zuerst sein Leben, dann seinen Mitbewohner und schließlich auch sein Herz ganz schön durcheinander.

"Notting Hill" ist eine herrlich harmlose Liebeskomödie, also genau das richtige für einen Filmabend am Valentinstag. (➤ Warum der Valentinstag gefeiert wird, willst Du wissen? Die Antwort gibt's hier.)

Beste Szene: William Thacker interviewt Anna Scott zu ihrem neuen Film.

Pretty Woman (1990)

"Bridge, er ist gar nicht mein Onkel."
"Das sind sie nie, Darling."

Ach, bleiben wir doch gleich bei Julia Roberts ... Die US-Schauspielerin hatte 1990 an der Seite von Richard Gere ihren großen Durchbruch in Hollywood. Und das im doppelten Sinne: "Pretty Woman" machte Julia Roberts von heute auf morgen weltberühmt, brachte ihr einen Golden Globe und eine Oscar-Nominierung ein.

Und auch die Rolle, die sie in der Liebeskomödie spielt, findet in Hollywood ihr Glück: Die Prostituierte Vivian Ward wird auf dem Hollywood Boulevard auf Edward Lewis (Richard Gere) aufmerksam. Und was als Job für Vivian beginnt, entwickelt sich bald zu deutlich mehr für beide.

Beste Szene: Vivian schießt im Edelrestaurant versehentlich mit einer Schnecke um sich.

Zwei an einem Tag (2011)

"Was auch immer morgen passiert ... wir hatten diesen Tag!"

Es gibt Menschen auf der Welt, die von einem anderen gerettet werden müssen. Dexter Mayhew (Jim Sturgess) ist so ein Mensch. Auf der Uni lernt er Emma Morley (Anne Hathaway) kennen, mit der er erst ein amouröses Abenteuer sucht, ihn dann aber eine tiefe Freundschaft verbindet. Während sie eine seriöse Karriere als Lehrerin anstrebt, wird er beim Fernsehen erfolgreich und nimmt mit Drogen, Alkohol und Frauen alles mit, was sich ihm bietet.

"Zwei an einem Tag" erzählt die Geschichte der beiden über die Jahre und blickt dabei in jedem Jahr ausschließlich auf den 15. Juli. Umso bemerkenswerter ist es, wie sich die kurzen Einblicke zu einer bewegenden Geschichte fügen und die Erzählung schlüssig fortführen. 

Beste Szene: Emma gibt Dexter ihre Telefonnummer, die Nummer ihrer Eltern, deren Adresse und die dienstliche Faxnummer ihres Vaters.

Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück (2001)

"Auf Bridget! Wir lieben sie so wie sie ist."

Bridget Jones (Renée Zellweger) ist wie sie ist: durchschnittliches Gewicht, durchschnittliches Gesicht, durchschnittliche Freunde und durchschnittlicher Erfolg im Job. Eigentlich könnte sie dankbar sein, dass ihr Chef, der Journalist Daniel Cleaver (ja, schon wieder Hugh Grant), etwas Aufregung in ihr Leben bringt. Doch Cleaver ist ein Hallodri und somit kein Vergleich zu Marc Darcy (Colin Firth), den angesehenen und hocherfolgreichen Anwalt.

Warum dennoch beide Herren erstaunlich lange im Rennen bleiben, ist einzig und allein Bridgets innerem Chaos zu verdanken, das ebenso unterhaltsam wie sehenswert ist. 

Beste Szene: Mark Darcy und Daniel Cleaver liefern sich die vielleicht unmännlichste Schlägerei der Filmgeschichte.

Dirty Dancing (1987)

"Das ist mein Tanzbereich und das ist deiner."

Weißt Du noch, damals? 1987, als es tatsächlich noch ein Thema war, dass erwachsene Menschen in einem Tanzfilm ihre Hüften beim "Dirty Dancing" aneinanderrieben? Ein kleiner Skandal war das! Und heute? Heute gehört "Dirty Dancing" zu den unausweichlichen Klassikern der schönsten Liebesfilme.

Und das vollkommen zu Recht, denn die Geschichte um den Tanzlehrer Johnny (Patrick Swayze) und "Baby" (Jennifer Grey), die sich in einer Ferienanlage begegnen, hat einfach alles, was ein Liebesfilm braucht: junge Liebe, den Reiz des Verbotenen (Johnny darf eigentlich nichts mit den Gästen anfangen) und mitreißende Musik in den Tanzszenen. Und mal ehrlich: Wer hätte sich als junges Mädel nicht gewünscht, vom sensiblen Tanzlehrer Johnny den Mambo beigebracht zu bekommen?

Beste Szene: Johnny und Baby tanzen den Abschlusstanz im "Kellerman's".

La La Land (2016)

"Du könntest deine eigenen Rollen schreiben. Etwas, das genauso interessant ist wie du."

Schon die mitreißende Eröffnungsszene von Damien Chazelles Liebeserklärung an Los Angeles macht klar, dass "La La Land" nach den Sternen greift. Sechs Oscars gab es für den Musical-Film (u. a. für Regie, Szenenbild und beste Hauptdarstellerin), in dem Emma Stone und Ryan Gosling bereits zum dritten Mal gemeinsam agieren. (Zuvor sah man sie zusammen in "Crazy, Stupid, Love" und "Gangster Squad".) Sie spielen zwei der vielen Menschen, die in Los Angeles ihr Glück suchen: Mia will Schauspielerin werden, Sebastian träumt von einem eigenen Jazz-Club.

Gosling, der im Film einen Pianisten verkörpert, hat alle Klavier- und Keyboardszenen selbst gespielt. Das ursprünglich für ihn engagierte Double wurde aufgrund seines Talents und Lerneifers kurzerhand wieder nach Hause geschickt. Und so wie er es schafft, eine Liebe bei Mia für den Jazz zu wecken, so wächst beim Zuschauer die Begeisterung für den Film, der sich mit seinen zahllosen Referenzen auf ebenso charmante wie raffinierte Weise vor alten Tanzfilmklassikern verbeugt.

Beste Szene: Mia und Sebastian tanzen an "Cathy's Corner" hoch über LA und sind sich einig, dass sie partout nicht der Typ des jeweils anderen sind.

Brokeback Mountain (2005)

"Der Brokeback hat uns ganz schön erwischt ..."

Drei Jahre vor Heath Ledgers Tod kam "Brokeback Mountain" in die Kinos. Der Film aus dem Jahr 2005, der die Geschichte einer homosexuellen Beziehung unter zwei Cowboys erzählt, wurde 2006 mit drei Oscars ausgezeichnet (Regie, adaptiertes Drehbuch, Musik). 

"Brokeback Mountain" ist ein ruhiger Film, in dem sich Regisseur Ang Lee die Zeit nimmt, die Beziehung der beiden Hauptfiguren Ennis Del Mar (Heath Ledger) und Jack Twist (Jake Gyllenhaal) zu entwickeln, die in den 60er-Jahren in den USA noch verborgen bleiben musste.

Kaum zu glauben, aber wahr: Die fehlende Akzeptanz von Homosexualität zeigte sich nach der Filmveröffentlichung auch im 21. Jahrhundert noch. Christliche Gruppierungen hielten "Brokeback Mountain" für eine Gefahr, da das Werk christliche Werte untergrabe. In Italien wurde der Film bei seiner Erstausstrahlung im Fernsehen sogar zensiert: Eindeutige Szenen wurden nicht gezeigt. Erst nach Protesten wurde schließlich doch noch die vollständige Fassung ausgestrahlt.

Beste Szene: Ennis Del Mar macht in Jacks Zimmer eine zu Tränen rührende Entdeckung.

Titanic (1997)

"Es tut mir leid, dass ich ihnen kein stabileres Schiff gebaut habe, kleine Rose."

Satte elf Oscars hat "Titanic" bei der Oscarverleihung 1998 abgeräumt, darunter auch den für die besten Spezialeffekte. Und das ist nur berechtigt: Regisseur James Cameron ließ für den Film das Wrack der Titanic erkunden, um die dort gemachten Aufnahmen auf beeindruckende Weise mit denen der Kulisse zu überblenden. Vergangenheit und Gegenwart finden so zueinander und schaffen immer wieder ein Bewusstsein für den realen Kern der filmischen Erzählung.

James Camerons Werk ist inzwischen auch schon über 20 Jahre alt, hat aber nichts an seiner Faszination für das auf so tragische Weise bekannt gewordene Schiff eingebüßt. Rund 2 Milliarden Euro hat der Film eingespielt. Und das, obwohl doch alle Zuschauer wussten, wie der Film ausgeht. 

Beste Szene: Jack bringt Rose an Deck das Spucken bei.

Das könnte Dich auch interessieren:

Fernseher kaufen: Welches Gerät passt zu mir?

Die Auswahl ist beim Fernseherkauf oft genauso groß wie die Überforderung. Wir liefern die Fakten, die Du wirklich brauchst.

WhatsApp herunterladen und installieren: So geht's

Melde Dich doch mal wieder ... zum Beispiel bei WhatsApp an!  So installierst Du den Messenger auf Deinem Handy.

Akku sparen: 7 Tipps, wie das Handy länger durchhält

Der Tag ist noch jung, aber das Smartphone schon am Ende seiner Kräfte? Mit diesen Tricks macht es deutlich später schlapp.