Akku sparen: Eine Frau hält ein Handy mit leerem Akku

7 Tipps zum Akkusparen: So hält das Handy länger durch

Der Tag ist noch nicht ganz rum. Vielleicht ist es erst 17 oder 18 Uhr. Doch Dein iPhone oder Android-Smartphone hat sich mit leerem Akku längst schlafen gelegt. Wenn auch Dein Smartphone sich regelmäßig deutlich vor Dir in den Feierabend verabschiedet, haben wir wertvolle Tipps für Dich. Denn mit diesen sieben Tricks hält der Handyakku deutlich länger und Du kannst die Laufzeit z. T. um mehrere Stunden erhöhen.

Wie kann man Akku sparen? So geht’s:

Um Akku sparen zu können, müssen die Einstellungen Deines Smartphones stimmen. Führe diese 7 Schritte durch und Dein Handyakku lässt Dich nicht mehr vorzeitig im Stich:

  1. Bildschirmhelligkeit anpassen
  2. Bildschirm automatisch ausschalten
  3. Vibration deaktivieren
  4. Energiesparmodus nutzen
  5. Synchronisationen verringern
  6. Bildschirmhintergrund anpassen
  7. Den Akku vor Hitze und Kälte schützen

Lies Dir hier alle Tipps durch, wie Du das Beste aus Deinem Smartphone Akku herausholen kannst:

1. Bildschirmhelligkeit anpassen

Wer das iPhone oder Smartphone mit Android in der Hand hält, möchte darauf auch etwas erkennen. Zum Beispiel die vielen neuen PAYBACK Punkte, die in der ➤ PAYBACK App gerade aufs Konto purzeln. Damit Du nicht zusammengekniffenen Augen aufs Display starrst, sollte die Bildschirmhelligkeit richtig eingestellt sein. In der prallen Sonne mag die höchste Stufe sinnvoll sein. Bei weniger Licht reicht jedoch auch weniger, denn das spart jede Menge Strom. Am besten gibst Du Deinem Smartphone in den Einstellungen vor, dass es immer von selbst die ideale Bildschirmhelligkeit wählt. So musst Du Dich um nichts kümmern und Dein Smartphone hält mit seinem Akku deutlich länger durch.

2. Bildschirm automatisch ausschalten

Smartphones werden immer größer und mit ihnen die Displays, die beleuchtet werden müssen. Und das kostet jede Menge Strom. Es ist daher wichtig, dass das Display nur dann leuchtet, wenn es auch wirklich nötig ist. Wenn Du keine Energie verschwenden und eine lange Akkulaufzeit erreichen willst, solltest Du daher in den Einstellungen festlegen, dass sich der Bildschirm bei Nichtbenutzung des Smartphones möglichst schnell von selbst ausschaltet. Zusätzlich hilft es, das Display manuell auszuknipsen, bevor man das Handy weglegt.

3. Vibration deaktivieren

Wartet das Handy auf lautlos gestellt in der Hosentasche, ist ein Vibrationsalarm hilfreich, damit z. B. keine WhatsApp-Nachricht unbemerkt bleibt. (➤ Wie Du WhatsApp installierst, erfährst Du hier.) Manch einer mag das kurze Brummen auch als Eingabehilfe z. B. beim Tippen von Text. Fakt ist aber: Immer wenn sich das Smartphone selbst durchschüttelt, um Dir einen Hinweis zu geben, verbraucht es Strom. Überlege Dir, ob und ggf. wo Du die Benachrichtigung per Vibration wirklich brauchst, und stelle sie für alle anderen Anlässe aus. So kannst Du beim iPhone wie auch beim Gerät mit Android (z. B. einem Samsung Galaxy oder einem Smartphone von Huawei) jede Menge Strom sparen.

4. Energiesparmodus nutzen

Es ist egal, ob Du ein Android-Smartphone oder eines mit iOS als Betriebssystem, also ein iPhone, hast: Alle diese Geräte bieten einen Energiesparmodus an, der Deinem Handy hilft, den Akku zu schonen und eine bessere Akkulaufzeit zu erreichen. Der Modus beschränkt in der Regel die CPU-Nutzung und hält Apps davon ab, im Hintergrund zu arbeiten. Außerdem setzt der Energiesparmodus meist die Bildschirmhelligkeit herunter. So sind am Tag z. T. bis zu vier Stunden mehr Akkulaufzeit drin.

5. Synchronisationen verringern

Nimmt man als Smartphone-Nutzer keine Einstellungen in den Apps vor, hat so eine kleine Anwendung jeden Tag reichlich zu tun: Sie prüft immer und immer wieder, ob in ihrem Aufgabenbereich (z. B. Mails abzurufen) etwas zu tun ist. Diese Synchronisationen kosten sowohl bei Android als auch beim iPhone reichlich Strom.

Das Leben wird für Dich und die App leichter, wenn Du allen Apps in den Einstellungen vorgibst, wie oft bestimmte Aufgaben ausgeführt werden sollen. Empfängst Du auf dem Handy z. B. weder viele noch wichtige Mails, reicht es auch vollkommen, wenn die App neue Nachrichten nur alle vier Stunden oder vielleicht sogar nur einmal täglich abruft.

6. Bildschirmhintergrund anpassen

Ein bewegter bzw. animierter Hintergrund sieht auf dem Smartphone schick aus, er verbraucht aber auch reichlich Strom. Willst Du Deinen Handyakku dauerhaft schonen und Energie sparen, solltest Du daher lieber ein Foto verwenden oder einen der mitgelieferten Hintergründe nutzen. 

7. Den Akku vor Hitze und Kälte schützen

Schwitzen und Frieren mag niemand. Deinem Handyakku geht es genauso. Und schlimmer noch: Extreme Temperaturen sorgen dafür, dass die Akkukapazität dauerhaft sinkt. Versuche daher, Dein Handy davor zu schützen. Es wird es Dir mit einer deutlich längeren Akkulaufzeit danken.

Der PAYBACK Extra-Tipp 

Wenn Du einmal länger unterwegs bist, keine Möglichkeit hast, Dein Handy an eine Steckdose zu stöpseln und alle Tipps zum Sparen nicht reichen, nimm eine Powerbank (➤ die es z. B. auch in unserem Prämienshop gibt) mit. Die versorgt Dein Smartphone auch unterwegs mit Energie, sodass Du unabhängig von Steckdosen bist und ohne Probleme erreichbar bleibst. 

Das könnte Dich auch interessieren:

WhatsApp herunterladen und installieren: So geht's

Melde Dich doch mal wieder ... zum Beispiel bei WhatsApp an!  So installierst Du den Messenger auf Deinem Handy.

PAYBACK Tricks: So gibt's die meisten PAYBACK Punkte

Darf's ein bisschen mehr sein? Sichere dir 2fache, 3fache oder sogar 20fache PAYBACK Punkte. Mit diesen Tricks geht's!

Fernseher kaufen: Welches Gerät passt zu mir?

Die Auswahl ist beim Fernseherkauf oft genauso groß wie die Überforderung. Wir liefern die Fakten, die Du wirklich brauchst.