DETAILS ZUM PROJEKT

Warum sich Krebs-Betroffene über Deine Spende freuen?

Warum sich Krebs-Betroffene über Deine Spende freuen?
Ort: München, Deutschland
Veröffentlicht 02.10.2015
87% finanziert
Gesamtbewertung:
 
1 Wertungen
Darmkrebs ist nicht nur eine schwerwiegende Erkrankung und ein heftiger Schicksalsschlag. 
An Darmkrebs zu erkranken bedeutet oft auch einen finanziellen Einbruch!
Warum? 

Aufgrund dieser Erkrankung können die Betroffenen ihrer Arbeit nicht mehr nachgehen und somit nicht für den Unterhalt ihrer Familie und Kinder sorgen. Insbesondere jetzt in den Wintermonaten erreichen uns u.a. Hilferufe nach einem Heizkostenzuschuss. Oder die Patienten haben aufgrund ihres Krebsleidens so radikal an Gewicht verloren, dass sie Geld für den Kauf neuer Garderobe benötigen.
Diese finanzielle Notlage stellt sehr oft eine zusätzliche Belastung dar - sowohl für die Betroffenen selbst, als auch für deren Kinder und Partner. In dieser durch Darmkrebs ohnehin schon sehr bedrückenden Situation, sind dies zusätzliche Probleme.
 
Die Felix Burda Stiftung möchte hier helfen und Not lindern.
WIR SAMMELN FÜR DIE ZAHLREICHEN ANTRÄGE AUF UNTERSTÜTZUNG DIE UNS ERREICHEN.

Mit Deiner Spende an unseren Hilfsfonds Darmkrebs können wir Betroffenen, deren Kindern und Angehörigen mit jeweils individuell bemessenen Zuwendungen, wenigstens ein klein wenig durch diese schwierige Zeit helfen.
Jeder Euro tut hier Gutes - zu 100% ohne Abzüge!
Vielen Dank.
 
Mehr über uns: http://www.felix-burda-stiftung.de/spenden
 
PS: Wusstest Du, dass jährlich 62.000 Menschen in Deutschland an Darmkrebs erkranken?
Mach diesen Online-Test und Du erfährst in zwei Minuten, ob Du ein Risiko für diesen Krebs in Dir trägst: http://www.schnellcheck-darmkrebs.de

WAS BENöTIGT WIRD

Vater mit Ende 30 an Darmkrebs erkrankt

Gesamtbedarf: 100000 °P noch benötigt: 19782 °P Veröffentlicht am: 09.01.2017
Die Familie aus Bayern ist mit ihren zwei Kindern auf staatliche Hilfe angewiesen, seitdem der Vater und Haupternährer sein Gewerbe aufgeben musste. Dieses Beispiel steht für viele derartige Schicksale. Krebs belastet eben auch finanziell!
Fortschritt:
80% finanziert

Rentnerin mit Darmkrebs

Gesamtbedarf: 50.000 °P noch benötigt: 47.023 °P Veröffentlicht am: 09.01.2017
Mit Ende 60 reicht ihr die Rente und Grundsicherung nicht, um Zuzahlungen für Medikamente und Arztfahrten zu finanzieren. Diese Geschichte steht beispielhaft für zahlreiche Betroffene in diesem Alter, denen Darmkrebs auch finanziell weh tut.
Fortschritt:
5% finanziert

Hilfe für 1 Familie

Gesamtbedarf: 50.000 °P noch benötigt: 0 °P Veröffentlicht am: 02.10.2015
Wir unterstützen die Hilfsbedürftigen mit jeweils mindestens einmalig 500 Euro. Die Darmkrebserkrankung, sowie die Bedürftigkeit müssen hierfür nachgewiesen werden.
Fortschritt:
100% finanziert
Vielen Dank für Ihre Spenden!

Akute Hilfe für Darmkrebspatienten

Gesamtbedarf: 13.000 °P noch benötigt: 0 °P Veröffentlicht am: 14.11.2016
Zusätzliche Unterstützung eines an Darmkrebs erkrankten Menschen in Deutschland.
Fortschritt:
100% finanziert
Vielen Dank für Ihre Spenden!

Hilfe für 1-2 Familien

Gesamtbedarf: 100.000 °P noch benötigt: 0 °P Veröffentlicht am: 02.10.2015
Wir unterstützen die Hilfsbedürftigen mit jeweils mindestens einmalig 500 Euro. In Abhängigkeit der Schwere des Härtefalls auch umfangreicher. Die Darmkrebserkrankung, sowie die Bedürftigkeit müssen hierfür nachgewiesen werden.
Fortschritt:
100% finanziert
Vielen Dank für Ihre Spenden!

Zusätzliche Soforthilfe

Gesamtbedarf: 5.000 °P noch benötigt: 0 °P Veröffentlicht am: 02.12.2016
zusätzlicher Bedarf um Spenden-Mehreinnahmen berücksichtigen zu können.
Fortschritt:
100% finanziert
Vielen Dank für Ihre Spenden!

Mutter von 5 Kindern an Darmkrebs erkrankt

Gesamtbedarf: 100.000 °P noch benötigt: 0 °P Veröffentlicht am: 15.12.2016
Ihre Unterstützung für die alleinerziehende Mutter von 5 Kindern (jüngste Tochter 7 Jahre), die in 2016 an Darmkrebs erkrankte. Die Familie aus NRW lebt seitdem von Hartz IV, da die Wundheilungsprobleme keine Arbeit möglich machen.
Fortschritt:
100% finanziert
Vielen Dank für Ihre Spenden!

Hilfe für 1-2 Familien

Gesamtbedarf: 100.000 °P noch benötigt: 0 °P Veröffentlicht am: 02.12.2016
Wir unterstützen die Hilfsbedürftigen mit jeweils mindestens einmalig 500 Euro. In Abhängigkeit der Schwere des Härtefalls auch umfangreicher. Die Darmkrebserkrankung, sowie die Bedürftigkeit müssen hierfür nachgewiesen werden.
Fortschritt:
100% finanziert
Vielen Dank für Ihre Spenden!
 

KONTAKTIEREN SIE DEN PROJEKTVERANTWORTLICHEN

Stellen Sie hier Fragen an den Projektverantwortlichen. Er kann auf Ihre Frage in seinem Projektverlauf eingehen.

Wollen Sie eine Frage stellen? Hier können Sie sich neu anmelden. Oder loggen sie sich oben rechts ein, wenn Sie bereits bei PAYBACK angemeldet sind.

 

LESEN SIE üBER DEN PROJEKTVERLAUF

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

Verfasst am 04.01.2017

Wir können nun der alleinerziehenden Mutter von fünf Kindern wenigstens einen kleinen Lichtblick schenken. Mit diesen gesammelten 1.000 Euro kann der Familie sehr geholfen werden. Vielen Dank!

... weiterlesen

Jahresrückblick 2016

Verfasst am 02.01.2017
In diesem Jahr konnten – auch Dank Ihrer Hilfe – über unsere Projektseite auf betterplace.org exakt 2.857,94 Euro gesammelt werden.Das mag im Verhältnis zu den Summen der großen bekannten Hilfsorganisationen wenig klingen.Für die Betroffenen aber, die unverschuldet durch die Krankheit Darmkrebs in finanzielle Not geraten sind, ist es dies nicht.Denn hier sorgen selbst die kleinen Geldgeschenke des „Hilfsfonds Darmkrebs“ für Überraschung, Erleichterung und große Dankbarkeit. Ein Beispiel hierfür ist die alleinerziehende Mutter aus Nordrhein-Westfalen, die mit ihren fünf Kindern von Hartz IV leben muss.Denn aufgrund sehr langwieriger Wundheilungsprobleme nach mehreren Operationen, die auch einen künstlichen Darmausgang betreffen, kann sie bis heute nicht wieder arbeiten. Zu Weihnachten konnten wir sie dann mit einer Überweisung überraschen und sie schrieb:
 „Die Kinder-Augen konnten somit sehr strahlen. So sehr habe ich sie schon lange nicht mehr strahlen gesehen. DANKE DAFÜR. Ich bin immer noch sprachlos darüber. Über so viel Hilfe und auch Bereitschaft fremder Menschen.“ 57 Spender haben gemeinsam dieses und weitere kleine Wunder bewirkt.Das sind 46 Helfer mehr als noch in 2015.Diese tolle Steigerung macht Hoffnung auf noch mehr Unterstützung in 2017. Herzlichen Dank!
... weiterlesen

Geschafft!

Verfasst am 22.12.2016

Das Weihnachtswunder hat geklappt!
Vielen Dank an alle Spender, die mitgeholfen haben, die 1.000 Euro für die betroffene Mutter von fünf Kindern zu sammeln.
In absoluter Rekordzeit von 1 Woche haben 25 Spender zusammengelegt und das Wunder möglich gemacht.
Super!
Wir informieren jetzt die Familie, die sich sicherlich wahnsinnig freuen wird.
Herzlichen Dank und nun allen fröhliche Weihnachtstage und einen gesunden Start ins neue Jahr.
Eure Felix Burda Stiftung

... weiterlesen

Weihnachtswunder?

Verfasst am 19.12.2016

Wir sind überwältigt, wie rasch derart viele Spenden eingegangen sind, um der alleinerziehenden Mutter schnell unter die Arme zu greifen. 
Großartig!
Jetzt fehlt nicht mehr viel, um das Weihnachtswunder Wirklichkeit werden zu lassen.
Danke an alle Unterstützer.

... weiterlesen

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

Verfasst am 06.12.2016

Dank der rund 760 Euro werden es verschönerte Weihnachten für Betroffene Darmkrebspatienten und ihre Familien.
Wir leiten das Geld 1:1 weiter.
Vielen Dank!

... weiterlesen

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

Verfasst am 09.08.2016

Die Spenden gehen direkt und ohne Abzug an betroffene Patienten und Familien, die durch die Darmkrebserkrankung eines Angehörigen in finanzielle Not geraten sind.

... weiterlesen

Danke Yüge

Verfasst am 13.10.2015

Mit Ihrer Teilnahme beim Tough Mudder in England und ihrem Spendenprojekt dazu, konnte Yüge 580 Euro sammeln. Danke für Deine tolle Unterstützung, liebe Yüge.
And thanks to all supporters of "Yüge ist getting really dirty"!

https://www.betterplace.org/de/fundraising-events/von-yuge

Limit 600x450 img 2198


... weiterlesen

Betroffene berichten

Verfasst am 02.10.2015

Peter L. aus Berlin erkrankte 2008 im Alter von 54 Jahren an Darmkrebs.

Seine Bau-Firma konnte er aufgrund seiner Erkrankung nicht mehr leiten und verlor so seine einzige Einnahmequelle - die dadurch entstandenen finanziellen Probleme erschweren das Leben des Ehepaars L. extrem und bringen beide immer mehr an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. So ist das Ehepaar nun auf Arbeitslosengeld II angewiesen. Rechnungen für Strom, Arzt und Miete können nicht mehr beglichen werden. Sie stehen nun sogar kurz vor der Kündigung ihres Mietvertrages. Das Ehepaar ist privat krankenversichert - es besteht zwar eine Zuzahlungsbefreiung, allerdings erfolgt die Erstattung erst am Ende des Jahres. So müssen monatlich 30% der Kosten für die teuren Krebs-Medikamente zunächst selbst aufgebracht werden. Um Geld zu sparen, sieht sich Frau L. bedauerlicherweise gezwungen, ihre eigene Gesundheit zu vernachlässigen und verzichtet auf wichtige Arzttermine und Medikamente, um Schulden begleichen und für die Medikamente ihres Mannes aufkommen zu können. Peter L. und seine Frau wenden sich daher hoffnungsvoll an den Hilfsfonds Darmkrebs der Felix Burda Stiftung. Eine kleine finanzielle Überbrückung soll den Mietrückstand ausgleichen und die Gefahr eines erzwungenen Umzugs abwehren. Denn im vertrauten Umfeld der Wohnung verbleiben zu können, wäre der größte Wunsch des kranken Mannes.

... weiterlesen

DIE PUNKTE-SPENDER

  • anonyme(r) PAYBACK Spender
    31 anonyme(r) PAYBACK Spender
  • anonyme(r) betterplace Spender
    41 anonyme(r) betterplace Spender
  • Stephanie Wilke
    Stephanie Wilke
  • Klaus Dörner
    Klaus Dörner
  • Andre Dinkel
    Andre Dinkel
  • Jenifer Gratzki
    Jenifer Gratzki
  • Detlef Klos
    Detlef Klos
  • Bettina Bienasch
    Bettina Bienasch
  • Hans Rudolf Weingarten
    Hans Rudolf Weingarten

PROJEKT WEITEREMPFEHLEN