Was sind eigentlich Cashews?

Darum sind Cashews keine Nüsse

Irgendetwas stimmt doch da nicht bei den Cashews: Andere Nüsse sieht man immer mal hier und da mit der holzigen Schale über Knabberteller kullern. Die Walnuss ist ganz vorn mit dabei, aber auch die Erd- oder Haselnuss. Nur die Cashewkerne hat man noch nie mit der schützenden Hülle gesehen – weder auf dem Knabberteller, noch im Geschäft oder auf einem Markt. Wenn du glaubst, dass doch da etwas nicht mit rechten Dingen zugeht, liegst du genau richtig, denn: Cashews sind überhaupt keine Nüsse.

Pointee schaut kritisch nach vorne

Dass sie sich dennoch so gern mit Hasel- oder Walnuss vergesellschaften lassen, ist nur logisch. Schließlich haben sie mit ihren nussigen Begleitern eine gewisse Ähnlichkeit entweder in Form, Farbe oder Knabberkonsistenz. Wirklich dazugehörend sind sie allerdings nicht. Cashews sind die Kerne bzw. Steinfrüchte der Cashewbaum-Frucht und haben keine verholzende Hülle. Daher gehören sie nicht zu den Nüssen, sondern zum Schalenobst. 

Genauso seltsam wie das klingt, wachsen die Kerne auch. Sie hängen nämlich jeweils einzeln am unteren Ende des Cashewapfels. Der ähnelt von der Form her ein wenig ➤der Paprika, duftet wunderbar süß und ist auch ziemlich lecker: Er schmeckt intensiv süßsauer und tatsächlich auch ein wenig wie ein Apfel.

Diese gelben, orangefarbenen oder auch roten Scheinfrüchte sind aber leider sehr empfindlich, sobald sie vom Baum gepflückt wurden. Dann verderben sie leicht und können außerdem mit Druck nicht gut umgehen. Es ist daher nur logisch, dass wohl die meisten von uns sie noch nie gesehen haben und daher auch nicht wissen, dass an ihnen die Cashewkerne hängen.

Cashewfrüchte mit Kernen

Cashewkerne können übrigens deutlich mehr als sich nur unter die nussigen Freunde auf dem Knabberteller zu mischen: Sie schmecken im Müsli genauso wie als feine Beilage im Salat oder auch als Zutat in vielen asiatischen Gerichten. Probiere das unbedingt einmal aus, denn die Cashews lohnen sich neben dem bemerkenswerten Geschmack noch aus einem weiteren Grund: In den Kernen steckt reichlich Tryptophan. Das wandelt der Körper in Serotonin um und das macht glücklich!

Ein Pointee hält sich freudig den Bauch

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn gleich mit deinen Freund:innen!

Lass dich nicht hängen wie die Cashew! Hier wirst du fit:

Das könnte dich auch interessieren:

Tethered Caps: Darum gehen Flaschendeckel nicht mehr ab

Neuerdings klammert sich der Deckel mit aller Macht an die Flasche. Dahinter steckt keine plötzliche Trennungsangst, sondern etwas ganz anderes.

Kann Tee schlecht werden?

Ein Mindesthaltbarkeitsdatum bräuchte Tee eigentlich nicht, denn ihn haut so schnell nichts um. Zumindest dann nicht, wenn du ihn richtig lagerst.

Darum solltest du dein Bett nicht machen

Sorgst du im Schlafzimmer nach dem Aufstehen sofort für Ordnung? Gut, aber das Bett solltest du keinesfalls gleich machen! Und das aus einem guten Grund!