Zwiebeln im Kühlschrank lagern

Darum gehören Zwiebeln nicht in den Kühlschrank

Im Herbst ist die große Zwiebelerntezeit. Dann warten die würzigen Knollen darauf, aus der Erde gezogen und möglichst frisch weggefuttert zu werden. 

Oft ist die Ernte allerdings so gut, dass man gar nicht alle Zwiebeln auf einmal essen kann. Und auch die im Supermarkt oder beim Discounter angebotenen Zwiebeln gibt es meist in großen Portionen, wie beispielsweise Säcken à zwei Kilo. Ehe man die verdrückt hat, vergehen schon ein paar Wochen. 

Umso wichtiger ist es, die Zwiebeln richtig aufzubewahren. Und dabei machen viele Zwiebelfreunde einen Fehler: Sie sperren das vielschichtige Gemüse in den Kühlschrank!

Im Kühlschrank sind zwar zwei Punkte erfüllt, die bei der Lagerung von Zwiebeln wichtig sind: Es ist dunkel und kühl. Dafür ist allerdings die Luftfeuchtigkeit im Kühlschrank oft recht hoch. Und das mögen Zwiebeln überhaupt nicht. Liegen sie dort zu lange herum, kann es passieren, dass sie sich vor lauter Frust einen flauschigen Pelz aus Schimmel zulegen. Und das ist nun wirklich etwas unappetitlich.

Zwiebeln auf einem Haufen

Könnte eine Zwiebel Wünsche für ihren Aufenthaltsort aufschreiben, wären es diese:

  • dunkel
  • kühl
  • luftig

Die Dunkelheit und niedrige Temperatur sind wichtig, denn sie sorgen dafür, dass die Zwiebeln nicht so schnell austreiben. Die Belüftung hält Schimmel auf Abstand.

Ab in den Untergrund

Am ehesten findet sich solch ein Ort im Keller, wenn er kühl genug ist. Vier bis zehn Grad sind ideal. Lagere deine Zwiebeln dort. Sind es selbst im Garten geerntete, hängst du sie dort am besten mitsamt den Stängeln in kleinen Bündeln auf. Sind keine Stängel mehr vorhanden, ist eine luftige Holzkiste am besten für deine Zwiebeln geeignet. Hier können sie es mit ihren knolligen Freunden gut aushalten, bis die Pfanne oder der Topf zur Pflicht ruft. Evtl. winken sie auch rüber zu einem ganz anderen Gemüse, denn auch ➤Kürbis solltest du am besten im Keller lagern

Lagere Zwiebeln nicht in Plastikkörben oder gar Plastiktüten. Hier sammelt sich die Feuchtigkeit und sorgt eher früher als später für Schimmel.

Hat eine Zwiebel ihre bessere Hälfte beim letzten Kochen verloren und geht nun halbiert durchs Leben, packe sie mit der Schnittkante nach unten in ein geschlossenes Behältnis und bewahre sie im Kühlschrank auf. Vergiss sie dort aber bitte nicht, sondern gib ihr eine Möglichkeit, möglichst schon beim nächsten Essen mit dabei zu sein.

Gegen Kälte im Herbst hilft der Zwiebellook! Hier bekommst du alle Teile:

Das könnte dich auch interessieren:

Zitronen im Kühlschrank? Bitte nicht!

Mit Kälte kann das quietschgelbe Früchtchen nichts anfangen. Packst du die Zitrone in den Kühlschrank, musst du daher ziemlich sicher mit dieser Folge rechnen.

Darum solltest du die Banane mit Schale essen

Bei der Banane sollen wie beim Apfel gesunde Stoffe in der Schale stecken. Aber die Bananenschale kann man doch nicht essen! Oh, doch. Man kann!

Diese Lebensmittel solltest du im Herbst meiden

Bei Obst und Gemüse solltest du im Herbst genau hinschauen. Denn einige der kunterbunten Vitaminlieferanten sind in der Jahreszeit keine gute Wahl.