Pfannkuchen bzw. Krapfen auf einem Holzbrett

In Berlin isst man „Pfannkuchen“

So, jetzt ist es raus: Bei PAYBACK lieben wir nicht nur unsere kugelrunden Pointees, sondern auch noch andere runde Dinge.

Die oben im Bild zu sehenden Krapfen, wie man sie hier bei uns in Bayern nennt, gehören absolut eindeutig dazu. Die haben wir genau wie unsere Pointees zum Fressen gern! Krapfen haben allerdings einen Vorteil: Man kann tatsächlich in sie hineinbeißen und die handliche Süßigkeit – je nach Engagement – mit drei bis sechs Happen weghapsen.

Ganz konfliktfrei geht das allerdings nicht vonstatten, denn während sich der eine oder andere schon genüsslich eine Puderzuckerschnute holt oder sich in aller Seelenruhe die im Gebäck versteckte Marmelade auf die Hose kleckert, diskutieren andere noch über den Namen der Leckerei.

Einige Kollegen aus Hessen beschimpfen das Gebäck fast schon mit dem verstörend unfluffigen Wort „Kräppel“, während es der Schwabe eher liebevoll „Küchli“ nennt. „Berliner“, wie das kugelig-pudrige Fettgebäck in weiten Teilen Deutschlands heißt, nennt man die Krapfen aber paradoxerweise genau in Berlin nicht. Hier spricht man das Backwerk mit „Pfannkuchen“ an.

Bist du also in Zukunft mal zum Karneval bzw. Fasching in Berlin (Ja, seit viele Bonner damals in die neue Hauptstadt umgezogen sind, gibt’s da was …), achte beim Bäcker auf die richtige Benennung.

Ach, und wenn du in Berlin die Mehlspeise mit Ei aus der Pfanne bestellen oder zubereiten willst, musst du gar nicht lange überlegen: Der flache Fladen heißt da oben in Preußen nämlich exakt genauso: Pfannkuchen.

Du magst es zuckersüß? Dann wird dir diese Kindermode gefallen:

Das könnte dich auch interessieren:

In Hamburg isst man … Franzbrötchen

So, jetzt einmal Hand hoch: Wer hat sich auf das Croissant gesetzt? Oder ist das da oben vielleicht gar kein Croissant? Aber was ist es dann?

In Baden isst man … Schäufele

In Baden schmeckt fast alles gut. Aber mit dem „Schäufele“ haben die Menschen dort einen echten Schmaus auf der Liste der regionalen Köstlichkeiten.

Blitzrezept: Spaghetti Bolognese

Nudeln gehen einfach immer, egal, welche Soße man oben drauf tut. So zauberst Du eine köstliche Bolognese-Soße in unter 30 Minuten.