Versalzenes Essen retten: Jemand versalzt das Essen

Mit diesem Trick rettest du versalzenes Essen

Vielleicht hattest du die Brille beim Kochen nicht auf. Evtl. war der Teelöffel im Salzfass dann doch eher ein Esslöffel. Vielleicht bist du aber auch einfach nur verliebt und hast deshalb das Essen unüberschmeckbar versalzen.

Ganz gleich, ob es an den Augen oder dem Herzen lag – versalzenes Essen ist nicht zwingend verloren! Schütte die Suppe oder Soße deshalb bitte nicht weg. Hilfe naht! Denn mit unseren Tricks hast du gleich mehrere Möglichkeiten, um das kleine Missgeschick ungeschehen zu machen.

  1. Schöpfe ab
    Mit etwas Glück merkst du den Fehler noch bevor er komplett passiert ist. Hast du beim Salzen statt zum Teelöffel zum Esslöffel gegriffen, kannst du den versehentlich erzeugten Salzberg evtl. noch von der Oberfläche des Essens abschöpfen. Mache das so schnell wie möglich. So hat das Essen die besten Überlebenschancen.
  2. Halte mit Süßem dagegen
    Oft kannst du mit Süße etwas retten. Gib deshalb etwas Ahornsirup oder Honig ins Essen. So milderst du das Salz ab. Taste dich aber unbedingt langsam heran, sonst wird es schnell zu süß und das Drama nimmt seinen Lauf. Denn wenn du dann mit Zitrone oder Essig gegensteuerst, schmeckt es bald nach allem, aber nicht mehr nach dem, was mal geplant war.
  3. Rettungskommando Kartoffel
    Kartoffeln hast du vermutlich immer da. Im Ernstfall sind sie deine Rettung: Schneide eine rohe Kartoffel in mehrere Stücke. Gib sie dann ins Essen. Für einige Minuten darf sie sich im kochenden Essen tummeln. Das Gemüse weiß, was zu tun ist und nimmt das überschüssige Salz auf. Fische die hilfsbereite Knolle danach aus dem Essen. Ist es immer noch zu salzig, schickst du die nächste Kartoffel in den Rettungseinsatz. Zur Not ist auch eine Möhre ein geeigneter Helfer.
    Ob du ➤keimende Kartoffeln noch verwenden kannst, verraten wir dir übrigens, wenn du auf den Link klickst.
  4. Kombiniere geschickt
    Kommen die bisherigen Tricks nicht infrage, hast du noch eine letzte Möglichkeit: Serviere zum versalzenen Essen leckere Beilagen ohne Salz. Evtl. eignen sich Joghurt oder ungesalzenes Brot. Salat passt so gut wie immer und steht dir auch hier helfend zur Seite.
Versalzenes Essen retten: Hand mit Salzstreuer

Extratipp: Vor allem bei Suppen (wie z. B. einer ➤Spargelsuppe oder auch ➤Kürbissuppe), die du vorbereitest und nicht direkt servierst, gibt es einen weiteren Trick. Bereite einfach noch einmal dieselbe Suppe zu. Verzichte dabei aber komplett auf Salz. Mische dann den Inhalt beider Töpfe zusammen. Niemand wird je merken, was zuvor geschah!

Wenn dann etwas übrig bleibt, frierst du es einfach ein und freust dich bei Gelegenheit darüber, dass du nicht frisch kochen musst. Bei Tisch musst du dann nur darauf achten, dass du dich nicht verplapperst. Das gilt besonders dann, wenn die Ursache für das zu viele Salz doch eine Herzensangelegenheit war und der Mensch am Tisch sitzt, der der Grund für das salzige Missgeschick ist.

Wir wünschen dir viel Erfolg beim Retten und einen guten Appetit!

War doch die Brille schuld? Hier gibt es Hilfe!

Das könnte dich auch interessieren:

Wie viel Salz am Tag ist gesund?

Ein bisschen was aufs Ei, ein paar Körnchen auf die Brezel: Salz ist lecker und gibt den richtigen Pfiff. Aber wie viel Salz pro Tag darf es sein?

Diese Lebensmittel verderben nie

Will man keine Lebensmittel verschwenden, muss man sie aufbrauchen, bevor sie verderben. Diese Lebensmittel allerdings werden nie schlecht!

Backofen putzen mit Hausmitteln

Kannst du dir Besseres vorstellen, als endlos im Backofen rumzuschrubben, bist du hier genau richtig! Denn mit diesen Hausmitteln strahlt der Ofen im Nu.