Emoji-Quiz: Kevin allein zu Haus

Gesucht ist: Kevin – Allein zu Haus (1990)

Es muss ja gar nicht immer "Der kleine Lord" oder "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" sein. Zwar kommt man mit diesen Klassikern ganz wunderbar durch die Advents- und Weihnachtszeit, aber wenn man sieht, wie oft diese beiden rührseligen ➤Weihnachtsfilme im TV laufen, ist man doch ganz froh, wenn sich auch noch Alternativen finden, die ebenfalls irgendwie mit Weihnachten zu tun haben. Und – wer hätte das gedacht? – manchmal können die sogar mit Oscarnominierungen glänzen.

Wer einfach nur leicht unterhalten werden möchte, die Ansprüche an eine überraschende Handlung mal beiseiteschieben und so manches Logikloch mit einem nachsichtigen Hopser hinter sich lassen kann, wird mit "Kevin – Allein zu Haus" unkomplizierte 103 Minuten erleben.

Dass der Film bereits im Jahr 1990 herauskam und somit schon 33 (!) Jahre alt ist, macht gar nichts, denn die leichte Komödie um den unfreiwillig im Zuhause zurückgelassenen Kevin funktioniert auch heute noch. Dass der achtjährige Junge plötzlich allein das Haus hüten muss, verdankt er dem Durcheinander bei einer hektischen Abreise seiner Familie. Eigentlich sollte er ja mitfliegen nach Paris und dort ein paar schöne Weihnachtstage verbringen, aber das Schicksal wollte es anders ...

Zwei Pointees machen es sich für einen Filmabend im Popcorn gemütlich

Millionenerfolg und vier Fortsetzungen

Erst während des Flugs bemerken die Eltern, dass sie ihren Sprössling im Trubel vergessen haben. Und während Mutter und Vater aufgewühlt versuchen, schnellstmöglich ihre Rückreise zu arrangieren, muss sich Kevin gegen zwei engagierte, aber nicht sonderlich helle Einbrecher wehren. Dass die ins Haus eindringen, kann er letztlich nicht verhindern. Aber das ist auch gut so, denn im Haus setzen sich die vielen Slapstick-Momente fort, die schon vor dem Haus begonnen hatten. Und – so viel sei vorab verraten – die beiden gering begabten Ganoven haben einiges auszuhalten!

Mit dem Film "Kevin – Allein zu Haus" wurde der damals im realen Leben zehnjährige Macaulay Culkin zum Kinderstar. Für seine Darstellung wurde er als bester Hauptdarsteller für den Golden Globe nominiert. Der Streifen spielte etwa 476,7 Millionen US-Dollar ein – bei Produktionskosten von 18 Millionen US-Dollar. Die Filmmusik und der Filmsong wurden jeweils für einen Oscar nominiert. Kein Wunder also, dass auf das Original noch vier Fortsetzungen folgen sollten, die letzte im Jahr 2012:

  1. Kevin – Allein in New York (1992)
  2. Wieder allein zu Haus (1997)
  3. Kevin – Allein gegen alle (2002)
  4. Allein zu Haus: Der Weihnachts-Coup (2012)

Vor allem die ersten beiden Teile tauchen rund um die Weihnachtszeit hier und da im Fernsehprogramm auf. Schau also am besten einmal nach, ➤wann welcher Film wo läuft. Oder mach's dir doch ein bisschen leichter: Wann immer du möchtest, kannst du "Kevin – Allein zu Haus" bei ➤Disney+ abrufen und beispielsweise an einem kuscheligen Adventswochenende genießen. 

Hab eine schöne, entspannte und fröhliche Advents- und Weihnachtszeit!

Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn gleich mit deinen Freund:innen!

Beste Unterhaltung? Die gibt's beispielsweise hier:

Das könnte dich auch interessieren:

Emoji-Quiz: Jetzt wird's frostig

Natürlich kann man Elsa toll finden und mit ihr aus voller Kehle "Lass jetzt los" singen. Der eigentliche Star ist hier aber jemand ganz anderes.

Emoji-Quiz: Welcher Film ist hier gesucht?

Erkennst du anhand von drei Emojis, um welchen Film es hier geht? Ein Tipp: Eigentlich ist es nicht nur ein Film, sondern eine ganze Filmreihe.

Emoji-Quiz: Hier kocht die Maus

Um die Vorbereitung auf den Film kann man die Filmemacher:innen beneiden: Sie gingen mehrfach in französische Restaurants, um dort Menüs zu testen.