Reis und Nudeln liegen auf zwei Kochlöffeln

Diese Lebensmittel werden niemals schlecht

Ein paar Vorräte im Haus zu haben, ist niemals schlecht. Will man allerdings keine Lebensmittel verschwenden, muss man sie gut im Blick behalten und aufbrauchen, bevor sie verderben. 

Bei diesen Lebensmitteln kannst Du das ganz entspannt sehen, denn: Sie verderben einfach nie!

1. Salz

Salz kannst Du zur Geburt geschenkt bekommen und beim Renteneintritt immer noch zum Würzen verwenden, denn die weißen Kristalle verderben niemals. Vor Feuchtigkeit solltest Du das Gewürz allerdings schützen, sonst gibt es Klümpchen.

2. Reis

Sofern Du keine ungebetenen Gäste in Form von Lebensmittelmotten bei Dir zu Hause hast, kannst Du Reis selbst dann noch essen, wenn das ➤Mindeshaltbarkeitsdatum längst abgelaufen ist. Denn ungekochter Reis ist unverderblich.

Aufpassen musst Du allerdings bei braunem Reis. Der enthält Fett und kann daher auch schlecht werden.

3. Nudeln

Auch Nudeln kannst Du ohne Probleme kiloweise lagern, wenn Dir danach ist. Wegwerfen musst Du sie quasi nie, denn sofern es keine Vollkornnudeln sind, ist auch Pasta unverderblich.

Ein Holzlöffel mit Zucker

4. Zucker

Unendlich süß und unendlich lange haltbar ist Zucker. Achte wie beim Salz jedoch darauf, dass keine Feuchtigkeit an die Körnchen kommt, sonst gibt es Klumpenzucker, der sich nur noch mit Mühe verwenden lässt.

5. Honig

Viel zu viele halbgefüllte Gläser sind schon in den Abfall gewandert, nur weil der darin enthaltene Honig kristallisiert ist. Das ist allerdings kein Zeichen dafür, dass Honig nicht mehr genießbar wäre. Honig ist ein Naturprodukt, das auch dann noch weiterarbeitet, wenn es schon längst im Glas auf das nächste Frühstück wartet.

Stören Dich die Kristalle, kannst Du den Honig in ein warmes Wasserbad stellen und vorsichtig rühren. Nach und nach sollte er so wieder klar werden. Ach, und wo wir gerade darüber schreiben: ➤Warum mancher Honig klar und flüssig und ein anderer schon im Geschäft trüb und fest ist, liest Du hier.

6. Ahornsirup

Wenn wir schon bei süßen Leckereien sind, bleiben wir doch gleich dabei: Auch Ahornsirup kannst Du ewig in Deinen Vorräten behalten, denn auch der verdirbt wegen seines hohen Zuckergehalts selbst nach Jahren nicht.

7. Maisstärke

Sofern Du hin und wieder Saucen machst, ist es sehr wahrscheinlich, dass Du Maisstärke zum Eindicken in Deinen Vorräten hast. Sorge Dich nicht, wenn zwischen den Einsätzen der hilfreichen Zutat Monate oder sogar Jahre liegen: Auch Maisstärke verdirbt nie.

Viele Konservendosen stehen auf hellem Holz

8. Konserven

Auf Konserven ist zwar ein Haltbarkeitsdatum aufgedruckt, aber das kann Dir eigentlich egal sein. Denn sofern die Dose unbeschädigt ist, also keine Dellen oder Beulen hat, ist der darin enthaltene Inhalt unbegrenzt lange haltbar. 

9. Spirituosen

Hochprozentiges ist ebenso unverwüstlich wie die anderen genannten Lebensmittel. Ob man bei Schnaps, Rum und Korn von "Lebensmittel" sprechen will, lassen wir einmal dahingestellt, aber Fakt ist: Selbst angebrochene Flaschen sind kein Problem. Geschmack, Farbe und Aroma halten sich selbst dann oft noch mehrere Jahrzehnte lang. 

Du hast gern immer alles frisch? Dann greife online hier zu:

Das könnte Dich auch interessieren:

Wie lange sind Lebensmittel wirklich haltbar?

Das Mindesthaltbarkeitsdatum kennst du bestimmt. Aber was ist das Verbrauchsdatum? Wir verraten, wie lange welche Lebensmittel wirklich haltbar sind.

Lebensmittel: noch gut oder verdorben?

Sind die Eier noch gut? Ist das Fleisch noch frisch? Kann man die Kartoffeln noch essen? Hier erfährst Du alles über verdorbene Lebensmittel!

Welche Supermarktschlange ist die schnellste?

Im Supermarkt sind nicht alle Schlangen gleich schnell. Wer weiß, worauf er achten muss, steht immer in der schnellsten Reihe.