WhatsApp: neue Funktionen

WhatsApp: neue Funktionen im Überblick

WhatsApp hat schon wieder neue Funktionen für dich und alle anderen Nutzer freigeschaltet. Durch die Neuigkeiten werden die Kurznachrichten über den Messenger noch ein bisschen praktischer, lebendiger und besser nutzbar.

Damit du alle neuen Funktionen von WhatsApp auf dem Smartphone, dem Tablet oder dem PC nutzen kannst, ist es wichtig, dass du immer die neueste Version installiert hast. Richte deshalb automatische Updates auf deinen Geräten ein oder prüfe regelmäßig, ob es eine neue Version für Android oder iOS gibt. So entgeht dir keine neue Funktion von WhatsApp und du kannst den Messenger mit allen neuen Möglichkeiten nutzen.

Was WhatsApp aktuell brandneu über ein Update in die App geschubst hat, siehst du direkt hier im Überblick aller News.

03.08.2022

Mehr Reaktionen mit Emojis

Seit einiger Zeit musst du nicht mehr jede Nachricht mit etwas Geschriebenem beantworten: Du kannst auch ganz einfach mit einem Emoji reagieren. Im Mai 2022 wurde die neue Funktion ausgerollt und nun erweitert.

Jetzt kannst du mobil und auch am Computer nicht mehr nur aus sechs vorgegebenen Emojis wählen, sondern hast die freie Auswahl. So kannst du immer das am allerbesten passende Emoji für deine Reaktion auswählen.

Wie funktioniert's?

Am Handy tippst du die Nachricht an, auf die du reagieren willst, und hältst sie gedrückt. Es öffnet sich dann da Menü mit der Auswahl der Emojis. 

WhatsApp bietet noch mehr Reactions

Möchtest du keines der sechs angezeigten Bilder benutzen, tippst du rechts daneben auf das "+". Es öffnet sich dann die ganze Emoji-Palette, aus der du genau das aussuchen kannst, das am besten passt. 

Freie Wahl bei den Reactions auf WhatsApp

Nutzt du WhatsApp Web am Computer, klickst du das graue Lachegesicht neben der Nachricht an. Dann öffnet sich ebenfalls die Auswahl mit den sechs Standard-Emojis. Willst du ein anderes wählen, klickst du rechts daneben auf das "+".

Mehr Emoji-Reaktionen bei WhatsApp Web

13.07.2022

Sprachnachricht als Status

Diese Neuerung ist noch nicht ausgerollt, wird aber sehr wahrscheinlich schon in Kürze kommen. WhatsApp arbeitet offenbar daran, die beliebten Status-Updates um eine wesentliche Neuerung zu erweitern: Künftig wirst du nicht mehr nur ein Video, Bild oder Text nutzen können. Wie es aussieht, wird es bald möglich sein, auch eine Sprachnachricht als Status-Update zu posten. 

Wann dieser sog. "Voice Status" kommt, steht noch nicht fest. Aktuell wird er laut ➤WABetaInfo entwickelt und dann voraussichtlich auch bald getestet.

15.06.2022

Abhören von Sprachnachrichten

Die einen schwören auf Sprachnachrichten bei WhatsApp, die anderen verteufeln sie. An sich sind die eingesprochenen Nachrichten recht praktisch, weil man in wenig Zeit viel loswerden kann. Nutzt man noch dazu die ➤kürzlich verbesserten Aufnahmefunktionen, müssen die mündlichen Nachrichten auch nicht mehr endlos lang und unstrukturiert sein.

Lästig blieb allerdings bislang eines: Hast du die Sprachnachricht an einem Ort bekommen, an dem nicht nur du mithörst, sondern auch andere (im Wartezimmer, der U-Bahn, im Büro), musstest du das Abhören auf später verschieben. Alternativ hast du vielleicht die Lautstärke so heruntergeregelt, dass niemand um dich herum mehr etwas verstehen konnte. Das Problem war allerdings: Dir ging es dann oft ähnlich.

Dieses Problem ist nun gelöst: Bekommst du eine Sprachnachricht auf WhatsApp, kannst du sie mit dem kleinen Play-Button abspielen. Halte das Handy anschließend einfach wie bei einem Telefonat ans Ohr. Das Gerät schaltet dann um und spielt die Nachricht nicht mehr über den Lautsprecher ab. Stattdessen wird sie über das Mikrofon abgespielt, das im Hörer sitzt. So hörst nur du die Nachricht und musst dir keine Gedanken machen, wer noch alles die Lauscher spitzt.

11.05.2022

Reaktionen mit Emojis

Willst du auf eine Nachricht deiner Kontakte nur kurz mit einem Emoji antworten, kannst du das jetzt sowohl mit einem Android-Handy als auch mit deinem iPhone noch einfacher tun. Du musst nicht ab sofort nämlich mehr über die Emoji-Auswahl gehen. Drücke und halte stattdessen die Nachricht, die du mit einer der sog. "Reactions" versehen willst. Es öffnet sich dann ein Menü, bei dem du zunächst einmal aus sechs Emojis wählen kannst. Die Zahl der Emoji-Reaktionen soll künftig noch erweitert werden.

WhatsApp Reactions Das ausgewählte Emoji erscheint als Reaction nicht wie bei der bisherigen Eingabe in einer neuen Sprechblase, sondern klemmt sich direkt unter die Nachricht und hängt dann dort im Miniaturformat. Reagieren mehrere Nutzer auf die Nachricht, hängen alle Emoji-Reaktionen gesammelt unter der betreffenden Nachricht.

Nutzt du WhatsApp nicht am Handy, sondern am Desktop, also WhatsApp Web (➤hier erfährst du, wie das geht), kannst du ebenfalls die nagelneuen Emoji-Reaktionen vergeben. Fährst du mit der Maus über eine Nachricht, erscheint links daneben ein Smiley. Klicke darauf, um zur Auswahl zu gelangen.

WhatsApp Reactions am Desktop

Reaction auf WhatsApp löschen oder ändern

Du kannst immer nur eine der Reactions pro Nachricht vergeben. Willst du die zuvor vergebene Reaction ändern oder löschen, hältst du die Nachricht einfach noch einmal gedrückt (oder fährst mit der Maus darüber) und wählst das zuvor vergebene Emoji noch einmal aus (damit löschst du es) oder wechselst zu einem anderen. 

WhatsApp Reactions: Diese Emojis kannst du nutzen

Benachrichtigungen für Reactions auf WhatsApp deaktivieren

Hängt künftig einer deiner Kontakte ein Herz oder eines der anderen Emojis an eine der Nachrichten, bekommst du sowohl bei Android als auch bei iOS eine Benachrichtigung von WhatsApp. Sie unterscheidet sich nicht von den Benachrichtigungen, die du sonst bei "richtigen Nachrichten" von dem Messenger bekommst. 

Willst du bei neuen Reactions anderer Nutzer keine Benachrichtigung bekommen, kannst du sie ausschalten. Gehe dafür in die Einstellungen von WhatsApp, wähle dort den Punkt "Benachrichtigungen" (bzw. bei iOS "Mitteilungen") aus und tippe dann im unteren Drittel des Screens den Schalter bei "Benachrichtigungen bei Reaktionen" (bzw. bei iOS "Mitteilungen bei Reaktionen") an. Dann wirst du nur noch informiert, wenn dir jemand eine Nachricht oder ein Emoji über den bisher üblichen Weg über die Tastatur geschickt hat.

WhatsApp Reactions: Benachrichtigungen unter Android und iOS ausschalten

09.05.2022

Versenden größerer Dateien bis 2 GB

Bei einigen ➤WhatsApp-Alternativen wie etwa Telegram ist es schon länger möglich, auch große Dateien zu versenden. Bei WhatsApp war die Maximalgröße für Dokumente, Videos und andere Inhalte bisher auf 100 MB begrenzt. Videos und Bilder wurden bislang stark komprimiert, um diese Grenze nicht zu sprengen. Das Foto oder Video kam somit an, so scharf wie im Original war es allerdings nicht.

Nun hat WhatsApp diese Begrenzung für alle Nutzer aufgehoben. Du kannst durch das Update jetzt also auch größere Dateien verschicken und musst dich nicht mehr über die Komprimierung deiner Bilder oder Videos ärgern.

06.05.2022

Gruppen mit mehr als 500 Mitgliedern

Chatgruppen in WhatsApp, also Unterhaltungen mit mehr als nur zwei Teilnehmern, waren bislang auf 256 Personen begrenzt. Hier stockt WhatsApp nun mit dem neuesten Update auf. Ab sofort können bis zu 512 Personen in einer WhatsApp-Gruppe enthalten sein und dort über das Handy oder den Computer fröhlich mitplaudern.

31.03.2022

Sechs Verbesserungen für Sprachnachrichten

WhatsApp hat in Sachen Sprachnachrichten gleich sechs neue Funktionen ausgerollt. Sie machen die Nutzung der mündlichen Nachrichten deutlich komfortabler. Und zwar sowohl für den Sender, als auch für den Empfänger. Vielleicht schafft es WhatsApp damit ja, die bei vielen Nutzern so unbeliebte Funktion etwas populärer zu machen.

Diese Dinge sind neu:

  1. Wiedergabe mit normaler, 1,5-facher oder zweifacher Geschwindigkeit
    Du kannst dir deine versendeten und auch die erhaltenen Sprachnachrichten ab sofort mit 1,5-facher oder sogar doppelter Geschwindigkeit anhören. Spricht eine Person sehr langsam oder kommt ewig nicht zum Punkt, verbrauchst du nicht ganz so viel Zeit beim Anhören. 
    Tippe für die schnellere Wiedergabe einfach neben der Sprachnachricht auf die Schaltfläche und passe die Geschwindigkeit an. Diese Funktion ist sowohl auf dem Handy als auch auf dem Computer vorhanden.
    (Apropos "zum Punkt kommen": PAYBACK Punkte sammelst du ganz einfach bei unseren über 600 Partnern. Schau mal ➤hier, wo du überall punkten und sparen kannst.)

    WhatsApp Sprachnachrichten schneller anhören

  2. Aufnahme anhalten und fortsetzen
    Nicht jeder spricht aus dem Stegreif gut und strukturiert. Auch das hat Sprachnachrichten bislang hier und da etwas anstrengend gemacht. Mit der neu eingeführten Funktion wird das deutlich besser, denn ab sofort lässt sich die Aufnahme anhalten und wieder fortsetzen. So kann man sich kurz gedanklich sortieren und dann weiterplaudern.
    Die Funktion kannst du nutzen, indem du das Mikrofonsymbol unten rechts drückst und nach oben schiebst. Dann öffnet sich das unten gezeigte Aufnahme-Menü und du kannst die Aufzeichnung über das Mikro in der Mitte starten oder auch stoppen. Mit dem Mülleimersymbol links kannst du die Aufzeichnung löschen und so tun, als sei nichts gewesen. Über den grünen Pfeil rechts schickst du die Sprachnachricht ab.

    WhatsApp Sprachnachrichten pausieren beim Aufnehmen

  3. Aufnahme vor dem Absenden anhören
    Diese neue Funktion von WhatsApp ist ein Segen. Früher wurde die aufgezeichnete Sprachnachricht nämlich sofort verschickt, nachdem man den Aufnahmeknopf losgelassen hat. Nun kann sie der Sender vorab noch einmal anhören und sie ggf. noch einmal neu aufnehmen. 
    Um die Sprachnachricht einmal Probe zu hören, klicke im oben gezeigten Menü auf das graue Dreieck auf der linken Seite.
  4. Anzeige in Wellenform
    Die erhaltene oder gesendete Sprachnachricht wird nun in der App mit einer Wellenform angezeigt. Das erleichtert das Navigieren, wenn man sich eine bestimmte Stelle noch einmal anhören möchte. Auch das spart Zeit und manchmal auch Nerven.

    WhatsApp Sprachnachrichten in Wellenform

  5. Wiedergabe ab letzter Position
    Wurdest du beim Abhören der Nachricht unterbrochen, "merkt" sich WhatsApp ab sofort, wie weit du schon gekommen bist. Rufst du die Sprachnachricht beim nächsten Mal auf, wird die Wiedergabe exakt dort fortgesetzt.
  6. Wiedergabe außerhalb des Chats
    Ab sofort musst du zum Abhören der Sprachnachricht auch nicht mehr im Chatfenster der Person bleiben, welche dir die Nachricht geschickt hat. Du kannst den Chat verlassen und andere Nachrichten lesen. Die Sprachnachricht läuft währenddessen einfach weiter. Am oberen Bildschirmrand wird dir mit einem Fortschrittsbalken angezeigt, dass eine Nachricht abgespielt wird und wie viel du davon schon angehört hast.

    WhatsApp Sprachnachrichten außerhalb des Chats anhören


Das könnte dich auch interessieren:

WhatsApp herunterladen und installieren: So geht's

Melde Dich doch mal wieder ... zum Beispiel bei WhatsApp an!  So installierst Du den Messenger auf Deinem Handy.

12 WhatsApp-Tricks, die Du noch nicht kanntest

Mit diesen Tipps kannst Du WhatsApp heimlich auf der Arbeit nutzen oder sogar Inhalte von fremden Handys löschen. So einfach geht's!

WhatsApp auf dem Tablet installieren und nutzen: So geht's

Das Handy ist dir zu klein, um WhatsApp zu nutzen? Dann nimm doch einfach dein Tablet! So installierst du WhatsApp auf deinem Gerät.

WhatsApp auf dem Desktop nutzen: So geht's

Längere Nachrichten schreiben sich auf dem Handy eher schlecht. Mit diesen Tipps nutzt du WhatsApp ganz bequem auch auf dem Desktop.

6 Alternativen zu WhatsApp

Alternativen zu WhatsApp werden immer gefragter. Aber welche anderen Messenger-Apps gibt es eigentlich? Wir verraten, welcher Dienst sich lohnt!

WhatsApp aktualisieren: So einfach geht's

Updates und neue Funktionen sind bei WhatsApp ziemlich häufig verfügbar. Und die lohnen sich! Hier erfährst du, wie du WhatsApp aktualisieren kannst.