Warum sind Matratzenläden meist an der Ecke?

Warum sind Matratzenläden meist an der Ecke?

Willst Du Dir eine neue Matratze kaufen, machst Du das entweder online (im Idealfall natürlich bei einem unserer Partner wie ➤ Dänisches Bettenlager) oder Du gehst zum Matratzenladen an der Ecke.

Woher wir wissen, dass der nächste Matratzenladen bei Dir an einer Ecke ist? Ganz einfach: Matratzenläden sind immer an einer Ecke! (Naja, fast immer.) Aber warum ist das eigentlich so?

Auffallen ist alles

Wo der nächste Supermarkt ist, weiß jeder, schließlich geht man dort wöchentlich oder sogar öfter hin. Matratzen kauft man hingegen seltener. Um der Kundschaft ins Auge zu fallen, muss das Geschäft daher möglichst auffällig sein und von vielen Menschen bemerkt werden. Und genau das ist der Grund, weshalb Matratzenläden so häufig an Ecken anzutreffen sind.

Denn liegt ein Geschäft an einer Ecke, führen in der Regel zwei Straßen daran vorbei. Im Idealfall werden Passanten und Autofahrer dort durch Ampeln oder andere Überwege kurz aufgehalten, sodass sie sich für einen Moment umschauen können. Tun sie dies, fallen die Läden an der Ecke natürlich als Erstes ins Auge. Die Chance, dass sich die potenziellen Käufer daran erinnern, wenn der nächste Matratzenkauf ansteht, ist dann groß.

Matratzen, Kissen, Bettdecken und mehr gibt es nicht nur am Eck, sondern auch hier:

Das könnte Dich auch interessieren:

Schnell einschlafen: Tipps für eine gute Nacht

Abends einzuschlafen klingt wie die leichteste Sache der Welt. Doch nicht immer gelingt es. Diese Tipps helfen.

10 Tipps: So kommst Du besser aus dem Bett

Hopp, raus aus den Federn! Der Tag wartet auf Dich! Mit diesen Tipps hüpfst Du künftig ganz leicht in den Tag.

Powernapping: Mittagsschlaf für mehr Energie

Mittagsschlaf ist was für Babys? Von wegen! Wer richtig "napt" läuft zur Höchstform auf. Und das natürlich ohne Schnuller.