Mann mit Bart: Wachsen Barthaare härter nach?

Barthaare wachsen 0,5 mm pro Tag

Es gibt so ein paar Mythen im Alltag, die halten sich wirklich wacker. Neben vielen anderen ➤Alltagsmythen gehört auch die Annahme dazu, dass Barthaare umso dicker nachwachsen, je öfter man sie schneidet.

Doch auch, wenn sich mancher ein, zwei Tage lang nicht rasierter Mann stoppelig und stachelig anfühlt wie ein wehrhafter Igel, stimmt die Vermutung nicht. Dass man meint, die Haare seien härter, hat einen anderen Grund: Die Barthaare machen gemeinsame Sache und zeigen sich dadurch besonders borstig.

Nach dem Rasieren haben alle Haare nämlich die exakt gleiche Länge: Sie starten somit alle bei null. Pro Tag legen sie dann jeweils einen halben Millimeter zu. Und da sie das alle tun und noch dazu nur minimal aus der Haut herausschauen – nämlich eben jenen halben Millimeter –, entsteht der Eindruck, sie seien besonders hart.

Greift der Mann dann auch in den nächsten Tagen nicht zum Rasierer, zeigt sich aber recht schnell, dass die Haare dann schon weit weniger stoppelig sind. Willst du dich im Gesicht deines Lieblingsmenschen nicht piken, hilft also nur dies: täglich rasieren oder einen Rauschebart wachsen lassen.

Gesichtspullis schützen. Hier bekommst du schicke Mund-Nasen-Bedeckungen:

Das könnte dich auch interessieren:

Alltagsmythen im Check: 8 populäre Irrtümer

Bei Gewitter nicht duschen? Nach dem Essen nicht schwimmen? Batterien im Kühlschrank? Hier erfährst Du die Wahrheit über hartnäckige Alltagsmythen!

Wie kann ich das Immunsystem stärken?

Du kannst das Taschentuch beiseite legen: Hier gibt's die besten Tipps, wie Du Dein Immunsystem auf natürliche Weise stärkst.

Abnehmen am Bauch: So einfach geht's

Ist Deine  Körpermitte etwas kuscheliger als es Dir lieb ist? Mit diesen Tipps haben die Pölsterchen am Bauch keine Chance.